Rollen U - Z

Verhaag, Amelie †

"Bild: ARD/Jo Bischoff"

gespielt von Julika Wagner (3114 - 3718)

 

Amelie ist die Tochter von Guido Verhaag und hat einen Bruder David, der von den Verhaags adoptiert wurde.

 

Um ein neues Leben zu beginnen, kommt Amelie völlig mittellos in den Marienhof. Obwohl sie der wohlhabenden Uhren-Dynastie Verhaag entstammt, möchte sie ein selbstständiges und unabhängiges Leben führen.
Nachdem Amelie im "Beauty Susi" Toni kennengelernt hat, steht sie vor deren Tür und bittet um Obdach. Die Maldinis nehmen Amelie bei sich auf, und Amelie und Toni werden zu den besten Freundinnen. Kurz darauf erhält Amelie eine schreckliche Nachricht: Ihr Vater ist bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen.
An ihrem Arbeitsplatz, dem Krankenhaus, verliebt sich Amelie in Marlon, der nach einem Unfall an Amnesie leidet. Da taucht David, Amelies Bruder, im Marienhof auf und zeigt Marlon sofort seine Abneigung gegen ihn. Doch Amelie weigert sich, mit David zurück nach Hause zu gehen. Stattdessen will sie bei Marlon bleiben und den Mörder ihres Vaters finden. Sie ahnt nicht, dass Marlon sich inzwischen daran erinnern kann, am Unfall von Amelies Vater beteiligt gewesen zu sein. David und Toni werden ein Paar, doch nur Toni ist wirklich verliebt. Davids Herz schlägt heimlich für Amelie. Doch David hofft, seiner Schwester über Toni näher zu kommen.
Prompt erfährt David von Marlons Beteiligung an dem Unfall. Marlon trennt sich von Amelie, weil er es nicht übers Herz bringt, ihr seine Schuld zu gestehen. Doch David wittert nun seine große Chance, Amelie richtig gegen Marlon aufzubringen, und erzählt ihr die Wahrheit. Amelie ist schockiert. Sie ahnt nicht, dass David kurz darauf durch einen Brief herausfindet, dass ihr Vater Selbstmord begangen hat. Kurz bevor Marlon seine Haft antritt, finden Amelie und er wieder zusammen.
Amelie findet Davids Verhalten mittlerweile komisch, vor allem Toni gegenüber. Irgendwann zeigt ihr David den Abschiedsbrief ihres Vaters und sie ist fassungslos. Nun kommt alles heraus, auch was David all die Zeit getan hat. Sie bricht den Kontakt mit ihm ab. Später gesteht ihr David, sie immer geliebt zu haben.
Nach anfänglicher Skepsis über die Annährung zwischen David und Toni kommt alles zum Guten, als Amelie erfährt, dass Toni schwanger ist. Amelie versöhnt sich allmählich mit ihrem Bruder und unterstützt ihn, was das Thema „Baby“ angeht. Auch hält sie zu ihm, als Sven die Beziehung zwischen David und Toni zerstören will. Als Toni ihr Baby verliert, ist Amelie für sie da und so vertieft sich das Verhältnis aller Beteiligten. Vor allem durch die Hochzeit von Toni und David.
Als Amelie gelagerte Sachen aus Antwerpen holt, findet sie einen Brief, der ihr Rätsel aufgibt: alles deutet daraufhin, dass ihre Mutter noch lebt. Dann taucht Annette auch im Marienhof auf und macht Amelie glauben, dass sie ihre Mutter sei, doch in Wirklichkeit war sie einst die Lebensgefährtin von Amelies Mutter. Nachdem Amelie eine starke Verbindung zu ihrer angeblichen Mutter aufgebaut hat, wird diese jäh zerstört, als herauskommt, dass Annette doch nicht ihre Mutter ist. Amelie will nichts mehr von Annette wissen, bis diese schwer krank wird und sich selbst umbringen will. Amelie steht ihr bei und erfährt so einige Dinge über ihre verstorbene Mutter. Annette fasst den Entschluss, zum Sterben in die Schweiz zu gehen, da Sterbehilfe in Deutschland verboten ist. Amelie begleitet sie und möchte tapfer sein, doch sie ist froh, als Marlon hinzukommt und ihr Beistand leistet. Nachdem Annette gestorben ist, hilft ihr Marlon mit der Vergangenheit abzuschließen. Sie zieht dann auch bei Marlon in die WG ein, weil sie nicht länger bei David und Toni wohnen möchte, da diese ja geheiratet haben und für sich sein wollen.
Amelie bekommt von David ein Auto geschenkt, so dass sie nicht mehr spät abends im Dunkeln alleine laufen muss. Doch Marlon fühlt sich hierdurch als Versager und manövriert sich in ein Chaos hinein, womit er Amelie belügt. Er fälscht ein Diplom, mit dem er einen Job an Land zieht, um Amelie was bieten zu können. Doch die Hüsgen, seine Chefin, hat ihre Machenschaften, um es Marlon schwer zu machen. Sie baggert ihn ständig an und als er nicht darauf eingeht, möchte sie es ihm heimzahlen - da kommt es ihr gerade gelegen, als Marlon sich vor ihr bezüglich seines gefälschten Diploms outet. Amelie weiß von all dem nichts und fährt mit Marlon nach Venedig, wo sie einen Heiratsantrag von ihm bekommt. Sie sagt überglücklich "Ja" und so kaufen sie sich kurze Zeit später eine Eigentumswohnung. Amelie merkt jedoch mit der Zeit, dass irgendetwas mit ihrem Verlobten nicht stimmt, da er sich immer merkwürdiger verhält. Sie findet bald die Wahrheit heraus und ist zutiefst enttäuscht von Marlon und stellt ihre Beziehung in Frage. Als Marlon jedoch Besserung verspricht und alles regeln möchte, gibt sie ihm noch eine Chance, doch auch diese verscherzt er sich, als er vor seinem Vater Amelies verhauene Prüfung als Ursache für die Schulden nimmt. Sie trennt sich von ihm und entdeckt kurze Zeit später, dass Marlon verschwunden ist und niemand weiß, wo er sich aufhält. Amelie versucht ihr Leben nun ohne Marlon in den Griff zu kriegen und hakt die Sache ab.
Laura beginnt in der Klinik zu arbeiten und sucht sich ausgerechnet Amelie als Freundin aus. Durch ihre Taktik kann sie auch in die WG einziehen. Zwischen Amelie und Laura entwickelt sich eine Freundschaft, die Amelie jedoch immer mehr zum Verhängnis wird, was diese aber nicht ahnt. Laura lässt einen Brief von Marlon an Amelie verschwinden und als dieser wieder in den Marienhof zurückkehrt, setzt sie alles daran, dass die Beiden nicht mehr zusammenkommen, was zunächst auch klappt. Amelie und Marlon nähern sich wieder an, vor allem auch, weil Marlon sie nicht aufgeben will und merkt, dass mit Laura etwas nicht stimmt. Marlon sagt auch seinen Job in London für Amelie ab, weil er um sie kämpfen will. Amelie legt bei Marlons ehemaligen Professor ein gutes Wort ein, dieser liegt als Patient in der Klinik. Dies führt dazu, dass Marlon noch eine Chance bekommt und doch noch sein Diplom machen kann. Amelie geht weiter ihrer Ausbildung nach.
Amelie verliert durch Lauras Machenschaften immer mehr die Wahrheit vor den Augen. Doch bald findet sie heraus, dass Laura gelogen hat, denn deren Eltern leben noch. Doch Laura intrigiert weiter und macht allen vor, sich in Therapie zu begeben, doch sie will Amelie töten und trifft alle Vorbereitungen, um eine Explosion zu verursachen, bei der Amelie sterben soll. Ihr Plan geht schief, denn die Galerie stürzt dabei ein und Amelie passiert nicht viel. Amelie und Marlon, die sich wieder näher gekommen sind und merken, wie sehr sie sich noch lieben, sind froh, dass ihnen nichts passiert ist. Laura taucht wieder auf und Marlon findet deren Geheimnis heraus: sie ist an dem Einsturz schuld. Als Laura gerade dabei ist, ihren neuen Plan in die Tat umzusetzen, kann Amelie gerettet werden und Laura wird verhaftet. Amelie und Marlon kommen wieder zusammen und fangen an, alles zu vergessen und ihr Glück zu genießen. Sie verloben sich erneut.
Weil Marlon David nachschnüffelt, da er glaubt, dass David etwas mit der Galerie im Schilde führt, kommen hin und wieder ein paar kleine Streitigkeiten zwischen Marlon und Amelie auf, doch diese haben sie schnell wieder geklärt. Amelie ahnt jedoch nicht, dass Marlon richtig liegt.
Im Krankenhaus liegt eine alte Dame namens Emmi, diese erzählt Amelie ihre Lebensgeschichte und von ihrer großen Liebe. Amelie und Marlon sorgen dafür, dass Emmi ihren Günther wiedersehen kann. Als diese in der Klinik wieder zueinander finden, schenken sie dem jungen Paar eine Brosche und eine Stecknadel. Durch die Liebesgeschichte der alten Herrschaften besinnen sich Amelie und Marlon auf ihre Liebe und wollen heiraten. Unabhängig voneinander wollen beide heimlich dem anderen eine Freude machen, indem sie beim Standesamt einen bestimmten Termin wollen, doch Amelie kommt zu spät, ein anderer hat den Termin an dem besagten Tag weggeschnappt. Doch Marlon klärt die frustrierte Amelie auf und beide freuen sich auf ihre baldige Hochzeit.

 

Nach der Hochzeit bekommt Amelie ein Angebot in Bangladesh zu arbeiten, wo sie mit Marlon auf Hochzeitsreise war. Sie nimmt das Angebot an und lässt Marlon seinen Traum in seinem Job in Köln leben. Doch Amelie kehrt nicht mehr lebend in den Marienhof zurück, denn sie stirbt an einem Hirntumor in Bangladesh.

Verhaag, David

"Bild: ARD/Jo Bischoff"

gespielt von Christian Volkmann (3137 - 3866)

 

David ist der Stiefbruder von Amelie Verhaag (gespielt von Julika Wagner-Hohenlobese), den ihr Vater Guido Verhaag (gespielt von Georg Menro) mit 10 Jahren adoptiert hat.

 

Die Familie Verhaag hat sich schon vor einigen Jahrzehnten in Antwerpen niedergelassen und stellt sehr wertvolle Uhren her, daher ist die Familie sehr wohlhabend.

 

David kommt aus Hongkong in den Marienhof, weil seine Stiefschwester sich dort niedergelassen hat. Er möchte der Mann an ihrer Seite sein und deshalb versucht er Amelie auch immer die Männer schlecht zu machen, was in diesem Fall Marlon (gespielt von Simon-Paul Wagner) ist.

 

Er arbeitet in einer Bank um vielleicht die Geschicke der Familiendynastie weiter zu leiten, was Amelie ja nicht machen möchte. Sie schafft es auch ihren Vater davon zu überzeugen, dass Sie lieber Krankenschwester werden möchte. Nach dieser Versöhnung fährt Georg Verhaag enttäuscht auf der Landstraße und fasst einen Entschluß: Er möchte nicht mehr Leben, den er hatte fest damit gerechnet, dass seine Tochter einmal die Firma übernimmt. Bei seinem Vorhaben stößt er mit Marlons Auto zusammen, der eine Amnesie davon trägt und sich deshalb an nichts erinnern kann. Nach und Nach findet David alles heraus und hat damit natürlich einen guten Grund Marlon schlecht zu machen, was ihm auch gelingt…

 

Davids und Amelies Vater wird viele Folgen später erst tot gefunden.

 

Amelies Stiefbruder spielt mit den Gefühlen von Toni Maldini (gespielt von Sandra Koltai), der er die große Liebe vorspielt und damit kurzfristig Erfolg hat. Doch Toni trennt sich von ihm, nachdem David ihr alles gestanden hat.

 

David hat mittlerweile auch einige Freunde gefunden, wie die Garcia Brüder Carlos und Raul.

 

Dann erfährt er, dass er Vater wird. Denn Toni ist von ihm schwanger. David versucht Toni wieder näher zu kommen, doch diese ist am Anfang nicht wirklich begeistert. Gerade als sich beide wieder annähern, tauchen Briefe von Tonis Ex Sven Port auf. Als der dann auch noch im Viertel auftaucht und wieder um Toni kämpft, entsteht ein erbitterter Kampf zwischen David und Sven.

 

Nach beidseitigen Intrigen entscheidet sich Toni dann für David. Jedoch verliert diese das Kind bei einem Unfall. In Eile steigen Inge und Pia Busch ins Auto und fahren geradewegs auf David und Toni zu. Inge kann David noch ausweichen, doch sie erwischt Toni, die das Kind im Krankenhaus dann verliert.

 

Als Sven den Marienhof wieder verlässt, kommen sich Toni und David nach langem Zögern wieder näher und verbringen eine Versöhnungsnacht miteinander! Beide sind glücklich, doch da tritt Amelies vermeintliche Mutter in ihre Augen und verunsichert Amelie, David und auch Toni. Die letztere kommt dann auch dahinter, dass sie nicht die Mutter, sondern die Geliebte von Amelies Mutter (Gabriele) ist!

 

Doch Amelies vermeintliche Mutter stirbt an einen Gehirntumor und Marlon sowie Toni und David stehen Amelie bei!

Auch in Davids Leben verändert sich was, denn er macht Toni einen Heiratsantrag. Wird sie ihn annehmen? David ist erstaunt, dass Toni den Antrag ablehnt, doch nach der Ablehnung grübelt Toni und will doch heiraten... der zweite Antrag wird angenommen und beide freuen sich sehr auf die Hochzeit. Die Hochzeit wird romantisch und chaotisch, weil sowohl David als auch Toni noch ein besonderes Geschenk besorgen müssen. Aber alles läuft gut und beide geben sich das Ja-Wort und fahren danach in die Flitterwochen.

 

Nach der Rückkehr aus selbigen läuft alles normal. Doch Toni und David wünschen sich eigentlich ja noch Kinder und damit fängt das Chaos dann auch an, denn seit dem Unfall, wobei Toni das Kind verloren hatte, kann Toni keine Kinder mehr bekommen, was beide nicht wissen... Da Toni kein Kind adoptieren will und auch eine künstliche Befruchtung nicht den gewünschten Effekt hat, verzweifelt Toni, aber David steht ihr bei und versucht ihr zu helfen. Dann wird Tanja schwanger und sie ist schon im 3. Monat, so dass sie das Kind nicht abtreiben darf. Toni ist verletzt und sauer, nach mehreren Streitereien versöhnen sich die Maldinis wieder.

 

Tanja stellt einen Knoten fest und als der entfernt wurde, teilt man ihr mit, dass der Krebs schon gestreut hat und die schnellstmöglich eine Chemotherapie machen muss, aber Tanja will warten, bis das Kind lebensfähig ist, denn Tanja und Stefano geben das Kind zu Toni und David.

 

Nachdem Tanja bewusstlos zusammenbricht, wird „Toto“ geholt, doch hat das Frühchen eine Chance? Das Kind überlebt die erste schwierige Zeit und es entbrennt dadurch eine Nähe zwischen dem Kind und der Mutter Tanja, die das Kind nun doch nicht Toni geben wird.

Dadurch entsteht ein grosser Konflikt, der sich über die ganze Familie ausbreitet und auch David ist sehr sauer und verzweifelt. Durch diese Verzweiflung versucht er auch durch Bestechung für "Recht" zu sorgen, was allerdings misslingt. Die Zeit heilt jedoch auch diese Wunden, jedoch gelingt auch eine künstliche Befruchtung nicht und David wird also kein Kind von Toni bekommen... David stürzt sich in die Arbeit, um sich abzulenken.

 

Doch ein dramatischer Zwischenfall verändert das ganze Viertel, die Galerie explodiert und muss abgerissen werden. Da wittert David seine Chance und kauft das Galeriegelände und möchte dort ganz groß auftrumpfen. Doch als alle Stricke reißen und er sich auch von Toni immer mehr entfernt, arbeitet er mit einer Sekte zusammen, die ihm 49 Prozent der Galerie abkauft.

Durch einen Trick von Constanze, die wieder im Marienhof ist, verliert David seine Mehrheit an dem Projekt und er muss Toni anlügen, was das Vertrauensverhältnis erschüttert und die beiden immer weiter von einander entfernt. Um Vertrauen bei Toni zurückzugewinnen, verkauft er seine Anteile an eine Bank und treibt damit auch die Sekte in die Enge. Constanze ist ihren Job los und sie erpresst David um einen neuen Job, den sie auch bekommt. Sie wird die Assistentin in Davids Büro...

Dann sind dort auch immer wieder die Streitigkeiten zwischen ihm und Marlon, der allerdings Amelie heiratet und dann reisen beide nach Bangladesh. Als beide von der Hochzeitsreise zurückkehren, verrät Amelie von dem Jobangebot, welches allerdings nach kurzem Zögern nur sie annimmt. Marlon bleibt im Marienhof. Doch am Tag der Abreise, heiraten Amelie und Marlon noch einmal Standesamtlich. Es wird leider ein Abschied für immer, denn Amelie stirbt in Bangladesh an einem Hirntumor, wovon keiner wusste.

 

Der Verlust seiner geliebten Schwester ist für David nicht leicht, doch unerwartet kommt es zwischen ihm und Toni zu Annäherungen, doch die verfliegen wieder und er muss eine weitere Trennung hinnehmen, denn Toni zieht aus...

David muss mit ansehen, wie sich Toni und Nic immer mehr annähern und erwischt die beiden in einer Hütte beim Sex. Doch er erzählt davon am Anfang nichts. Doch David will nicht aufgeben und erfindet mit Hilfe von Nics Ex Frida einen perfiden Plan, der zeigt aber nur am Anfang seine Wirkung, denn David hat keine Chance auf ein Liebes-Comeback...

Als auch David das erkennt und trotz des Planes von Toni und den Maldinis nicht angezeigt wird, plant David seine Zukunft und da kommt das Jobangebot aus New York gerade gut. Denn er nimmt das Angebot an und verlässt den Marienhof bis auf weiteres...

Er hinterlässt Toni das Loft und steigt in den Flieger…

 

Verhaag, Guido †

"Bild: ARD/Jo Bischoff"

gespielt von Georg Menro (3126 - 3141)

 

Guido ist der leibliche Vater von Amelie und der Adoptivvater von David und leitet den Clan der Familie. Er ist der Leiter der Uhren Dynastie Verhaag und kommt auf Besuch in den Marienhof.

 

Doch er hat mit seinem Leben abgeschlossen und will sich umbringen. Auf dem Rückweg kommt es zu einem Unfall, in dessen auch Marlon verwickelt ist. Was niemand weiss ist, dass Guido bei dem Unfall stirbt, aber Marlon weiss am Anfang nicht, dass es diesen Unfall überhaupt gegeben hat...

Vogt, Lucretia "Lucy"

gespielt von Donia Ben-Jemia (1488-1950)

 

Sie ist das jüngste Kind von Marianne und Wilhelm Vogt und hat neben ihrer Schwester Billi auch noch einen Bruder namens Thorsten.

Lucy kommt eines Tages von Bottrop in den Marienhof, um bei ihrer Schwester Billi einzuziehen. Sie findet dort schnell Freunde, wird die beste Freundin von Toni.
Zuerst verliebt sie sich in Dominik, den sie aber nicht bekommen kann. Dann macht sie sich an Tobias heran, verbringt mit ihm ihr erstes Mal, doch Tobias geht schon bald nach Salzburg, um zu studieren.
Weil Nik behauptet, Tobi habe sich mit Lucy nur über Lee hinweg getröstet, gibt Lucy ein Bild von Nik an ein Gaymagazin. Nik verlangt daraufhin Geld als Wiedergutmachung für die Blamage. Doch Lucy hat nicht so viel Geld und macht deshalb bei einem Wettbewerb des Radio "CityLife" mit, um dort Geld zu gewinnen. Als sie feststellen muss, dass der zweite Teilnehmer Nik ist, ist der Ärger groß. Dennoch müssen die beiden 10 Tage aneinander gekettet leben und streiten sich dabei oft. Schließlich kommen sie aber zusammen und werden miteinander glücklich.
Doch schon bald leben sie sich auseinander, und Nik verliebt sich in Trixi. Kurz darauf haben Nik und Lucy einen schweren Motorrad-Unfall, durch den Lucy querschnittsgelähmt wird. Sie wird in die Rehaklinik überwiesen, und obwohl Nik viel für Trixi empfindet, begleitet er Lucy dorthin.

Vogt, Sunny

gespielt von unbekannt (1702-1868)

 

Sie ist das Kind von Bogdan und Billi und ist das Ergebnis einer Vergewaltigung von Bogdan an Billi. Doch nach langem Zögern, bekommt Billi das Kind, was sie nie bereut.

Vogt, Sybille "Billi"

gespielt von Katja Keller (699-1868)

 

Sie ist das älteste Kind von Marianne und Wilhelm Vogt und hat neben ihrer Schwester Lucy auch noch einen Bruder namens Thorsten.

Als Billi in den Marienhof kommt, nimmt sie einen Aushilfsjob im "Foxy" an und bittet ihre Chefin Andrea, mit ihr eine Wohnung zu nehmen, um so die Miete besser zahlen zu können. Sie kommt mit Andrea zusammen. Sogar Billis Seitensprung mit ihrer ehemaligen Affäre Iris kann die Beziehung zwischen Andrea und Billi nicht trennen.
Bei den beiden Frauen kommt schon bald der Wunsch nach einem Kind auf. Andrea schläft daraufhin zu diesem Zweck mit Hannes und wird sogar schwanger. Doch sie verliert das Kind kurz darauf.
Billi und Andrea nehmen Annalena in ihre WG auf, weil diese Probleme mit Töppers hat. Prompt verliebt Billi sich in die neue Mitbewohnerin, trennt sich von Andrea und brennt mit Annalena durch.
Einige Zeit später kommt Billi in den Marienhof zurück und will Andrea zurückerobern, doch die ist glücklich mit Roman zusammen. Billi bewirbt sich als Mann beim Radio "CityLife" und bekommt durch ihre Verkleidung als "Bill" den Job. Als sie sich jedoch in ihre Chefin Miriam verliebt, muss sie sich outen und kommt mit ihrer Liebe zusammen. Doch die Beziehung scheitert.
Billi heiratet Bogdan, einem serbischen Flüchtling, damit dieser nicht abgeschoben wird. Sie möchte Andrea von Roman trennen, um sie wieder für sich zu gewinnen. Dazu erstattet sie selbst Anzeige wegen ihrer Scheinehe mit Bogdan und lenkt den Verdacht auf Roman. Nachdem Billi in der Sauna vom eifersüchtigen Roman fast umgebracht worden ist, kommt sie wieder mit Andrea zusammen.
Bald erkennt Billi, dass Bogdan ein gesuchter Kriegsverbrecher ist. Als Bogdan von ihrem Wissen Wind bekommt, vergewaltigt er sie. Zwar wird er nach Den Haag gebracht, doch Billi ist von ihm schwanger. Andrea ist neidisch, dass sie nicht selbst Mutter wird und schläft noch einmal mit Roman. Billi kann ihr den Seitensprung verzeihen und bringt ihre Tochter Sunny zur Welt. Währenddessen entkommt Bogdan dem Gefängnis und entführt Billi und ihre Tochter. Die Entführung endet, als Bogdan von der Polizei umstellt wird und schließlich Selbstmord begeht. Die geschockte Billi fährt in Kur und bringt anschließend ihre lesbische Therapeutin Laura Berger mit in den Marienhof. Diese hat sich in Billi verliebt und versucht, sie in den Therapiestunden zu manipulieren.
Billi heiratet trotzdem Andrea. Nach der Hochzeit wird Andrea jedoch klar, dass es so nicht weitergehen kann: sie lässt Billi und Sunny mit Laura gehen.

von Dornhausen, Babette

gespielt von Sybille Heyen (312 - 568)

 

Babette kommt als Kindermädchen bei Jenny und Marco in den Marienhof. Sie arbeitet in den Wohnung der beiden (es ist die Wohnung Süsskind bzw heute Özgentürk) und wohnt in der WG.

 

Was zu Beginn niemand weiss ist, dass sie Mitglied der Sekte TFS ist und von dessen Methoden überzeugt ist. Doch sie wendet sich von der Sekte ab, als ihr Freund Sascha Ahrendt an einem Gehirntumor stirbt und die Sektenmethoden dieses nicht verhindern können. Nachdem sie von der Sekte entführt und misshandelt wurde, wird sie kurz vor dem Sterben gerettet und kann sich erfolgreich von der Sekte loseisen.

 

Sie ist bisexuell und verliebt sich in ihrer Mitbewohnerin Andrea Süsskind. Aus den beiden wird jedoch erst später etwas, denn Andrea ist nach Marcos Scheidung, seine neue Freundin. Während dieser Beziehung fangen Babette und Andrea doch etwas miteinander an, doch Andrea kann nicht zu dieser Liebe stehen. Erst als Andrea Marco vor dem Traualtar stehen lässt, können sich beide in der Öffentlichkeit zeigen.

 

Die beiden ziehen in eine gemeinsame Wohnung. Doch das Glück hält nicht lange, denn Babette fühlt sich von Andrea eingeengt und dann verlässt Babette den Marienhof und geht alleine nach Südamerika. Dort hat Babette eine Affäre mit Patrick. Nach der Rückkehr ins Stadtviertel und der Nachreise von Patrick, erfährt auch Andrea von der Affäre.

 

Babette entscheidet sich jedoch für Andrea. Die beiden verlassen den Marienhof in Folge 568. Nach einigen Folgen kommt Andrea alleine wieder in den Marienhof. Babette kehrt nicht mehr ins Viertel zurück...

Voss, Hannes

gespielt von Volkmar Witt (20-87)

 

Hannes war mit Sabine Voss verheiratet und hat zwei Kinder mit Nadine und Zoé. Doch nach der Trennung verlässt er Mecklenburg und geht nach der Wende nach Westdeutschland.

 

Dort hält er sich mit Gelegenheitjobs über Wasser und so kommt er über eine Zeitungsannonce als Aushilfe in die Wäscherei des Marienhofs. Elfriede Berger ist sofort angetan von Hannes Geschick und seiner Hilfsbereitschaft und so bekommt er die Stelle und zieht in den Marienhof.

 

Während Ronny es gar nicht gern sieht, dass sich zwischen seiner Mutter und Hannes mehr als nur Sympathie entwickelt, versteht sich die kleine Stefanie auf Anhieb prächtig mit ihm.

 

Elfriede hat alle Hände voll zu tun, zwischen Ronny und Hannes zu vermitteln. In Folge 87 verlassen Hannes, Elfriede und Stefanie das Viertel.

 

Hannes sieht seine Tochter Nadine gerade noch, die auch in den Marienhof kommt, um dort ihre Ausbildung zu machen.

Voss, Nadine

gespielt von Stephanie Kellner (85-913)

 

Nadine wohnt anfangs zusammen mit ihrem Freund Ronny Berger bei Charly Tigges, einem Fotografen. Sie beginnt eine Ausbildung in der Apotheke von Charlotte Meißner und setzt sich gegen Tierversuche ein. Als Charlotte nach Berlin geht, verliert Nadine ihren Job und wird Mitarbeiterin bei "Pharmacare", einer Spendenfirma. Dort trifft sie den Arzt Robert Eschenbach und verliebt sich in Andreas Perthold. Dieser landet jedoch bald im Gefängnis, weil Nadine seine Betrügereien ans Licht bringt. Robert engagiert Nadine als Sprechstundenhilfe in seiner neuen Praxis.
Kurz darauf verlässt auch Charly den Marienhof, so dass Nadine sich auf die Suche nach einer neuen Bleibe machen muss. Sie kommt voerst bei Robert unter; die beiden werden ein Paar. Zusammen mit ihren Freunden Sülo, Svenja, Babette, Andrea und Marco gründet Nadine eine WG.
Später muss Nadine feststellen, dass ihr Freund Robert eine Affäre mit Sandra hat. Enttäuscht trennt sie sich von ihm.
Als sie glücklicherweise 1,5 Millionen Mark im Lotto gewinnt, wird Nadine Heilpraktikerin und kauft einen Teil von Roberts Praxis. Die Gemeinschaftspraxis führt zu Problemen, denn Robert fällt es schwer, Nadines Arbeit anzuerkennen. Die beiden geraten häufig in Streit. Nadines Mitbewohner Sülo hat Probleme mit seiner Freundin Svenja und verbringt eine Nacht mit Nadine. Anschließend ist Nadine für kurze Zeit mit Ramadi liirt.
Als sie von einer Reha-Klinik ein Jobangebot erhält, nimmt Nadine die Stelle begeistert an und steigt aus der Praxisgemeinschaft mit Robert aus. Das Projekt in der Reha-Klinik scheitert aber, so dass Nadine bald zurückkehrt. Wieder im Marienhof angekommen, hat Robert bereits eine Nachfolgerin für Nadine gefunden: Dr. Carolin Berger. Robert ahnt nicht, dass Carolin eine Intrigantin ist, die die gesamte Praxis an sich reißen will. Nadine deckt ihre Machenschaften auf und erhält von Robert ihre Praxisräume zurück.
Auf den ersten Blick verliebt Sven Port sich in die hübsche Nadine. Die beiden werden ein Paar - Nadine ist überglücklich und scheint ihre große Liebe endlich gefunden zu haben. Doch bei einer gemeinsamen Motorradtour haben die beiden einen schrecklichen Unfall. Nadine muss ein Bein amputiert werden. Im Krankenhaus macht Sven Nadine einen Heiratsantrag, doch Nadine möchte erst die Reha hinter sich bringen.
Während ihrer Kur verliebt Sven sich in Nadines Schwester Zoé. Nadine hat eine Affäre mit ihrem Physiotherapeuten Gregor. Als Nadine in den Marienhof zurückkehrt, will Sven sie dennoch heiraten - doch Nadine lässt ihn vor dem Traualtar stehen und verlässt gemeinsam mit Gregor den Marienhof.

Voss, Sabine

gespielt von Rita Feldmeier (85-87)

 

Sabine war mit Hannes Voss verheiratet und hat mit ihm zwei Kinder, die Nadine und Zoé heissen. Sie bringt Nadine in den Marienhof und verlässt das Stadtviertel dann wieder.

Voss, Zoé

gespielt von Annika Murjahn (760-1768)

 

Zoé folgt ihrer Schwester Nadine in den Marienhof. Als Nadine in die Reha-Klinik muss, trifft Zoé auf Sven, den Freund ihrer Schwester. Die beiden verlieben sich ineinander, doch Sven hat Gewissensbisse, weil er eigentlich Nadine heiraten wollte. Zu Zoés Gunsten platzt die Hochzeit mit Nadine, weil sie einen anderen hat. Der Weg für Sven und Zoé ist also frei; die beiden werden ein Paar.
Nach längerer Zeit lässt Zoé sich auf eine Affäre mit Matthias ein. Die beiden werden von Matthias′ Lebensgefährtin Regina erwischt, und auch Sven trennt sich von Zoé, weil er ahnt, dass sie ihn betrügt. Zoé kann sich später jedoch wieder mit Sven versöhnen.
Wenig später versucht Nik, Zoé zu erobern. Als die beiden zusammen fotografieren gehen, kommen sie Umweltsündern auf die Spur. Kurz darauf wird Zoé in der WG von diesen bedroht. Nik kommt ihr rechtzeitig zu Hilfe. Sven ist eifersüchtig auf Nik, doch Zoé bleibt bei ihm.
Durch einen Patienten kommt bei Zoé der Verdacht auf, dass Sven in seinem neuen Fitness-Studio womöglich Anabolika verkauft. Sven bestreitet dies zunächst, doch Zoés Verdacht bestätigt sich. Zoé kann dies nicht dulden und droht damit, Sven anzuzeigen. Kurz darauf findet in Svens Fitness-Studio eine Razzia statt. Sven ist sofort überzeugt davon, dass Zoé ihn bei der Polizei verraten habe. Die beiden geraten in einen heftigen Streit. Sven ist so sehr in Rage, dass er Zoé niederschlägt. Obwohl Sven ab sofort kein Anabolika mehr verkauft, kann Zoé ihm nicht verzeihen und trennt sich von ihm.
Zoé geht nun nach Dresden, um dort eine Weiterbildung zu machen. Sven erfährt davon und möchte ihr hinterher fahren. Dabei verunglückt er mit seinem Motorrad schwer. Zoé erfährt davon und kommt sofort in den Marienhof, um bei Sven zu sein. Als sie ihm jedoch erklärt, am nächsten Tag endgültig nach Dresden abreisen zu wollen, versucht Sven, sich umzubringen. Zoé ist schockiert und möchte Sven zuliebe ihre Fortbildung sausen lassen. Das ist Sven jedoch auch nicht recht: Schweren Herzens nimmt er Abschied von Zoé, die danach doch nach Dresden geht.

Als Zoé noch einmal in den Marienhof zurückkehrt und Sven ihre Liebe gesteht, hat der zwar eine neue Freundin, steckt jedoch gerade in einer Beziehungskrise. Sven sucht Trost bei Zoé, doch eigentlich gehört sein Herz inzwischen Toni. Deshalb verlässt Zoé den Marienhof auch sogleich wieder.

Wagner, Dr. Karin

gespielt von Ulrike Luderer (5 - 351)

 

Die Biologin ist eine geborene Heinemann.

 

Karin ist eine moderne, selbstbewusste und erfolgreiche Frau. Von vornherein stand für sie fest, wenn Tochter Jenny alt genug ist, widmet sie sich wieder ihrem Beruf. Karin ist promovierte Biologin. Sie arbeitet hart und engagiert sich in der Forschung. Mit Wolfgang führt sie eine partnerschaftliche Ehe. Ihr Beruf erfordert allerdings mehr Einsatz, als ihrer Familie recht ist.

Wagner, Wolfgang

gespielt von Wolfgang Wolter † (2-490)

 

Wolfgang ist Lehrer an der Erich-Kästner-Gymnasium für die Fächer Deutsch, Geschichte und Sozialkunde. Von Anfang an hat er sich im Marienhof sehr wohlgefühlt. Er - typischer Vertreter der 68-er-Generation - begeistert das soziale Umfeld, die bunte Mischung der Bewohner des Stadtviertels. Er ist ein aufgeschlossener und toleranter Mensch. Für Probleme von Schülern, Kollegen und Eltern hat er stehts ein offenes Ohr. Kein Wunder, dass man ihn zum Vertrauenslehrer gewählt hat. Zum Ärger Karins zeigt er keinerlei Ambitionen, in seinem Beruf auf der Karriereleiter emporzuklettern.

Westermeier, Dr. Roman

gespielt von Francois Smesny (1012-1709)

 

Wegen eines dummen Zufalls muss Roman seine neue Wohnung im Marienhof mit Thorsten und Andy teilen - alle drei sind Mieter derselben Wohnung. Auf der Einweihungsparty freundet sich Roman mit Andrea an. Daraufhin nimmt Andrea Romans Schwester Yvette in ihrer Wohnung auf.
Als Andrea schwanger wird, verdächtigt sie Roman, sie während einer Akupunkturbehandlung vergewaltigt zu haben. Es stellt sich jedoch heraus, dass Fechner Andrea geschwängert hat. Also versöhnen sich Roman und Andrea.
Längere Zeit später erleidet Roman einen Rückfall: er wird wieder spielsüchtig und gerät dadurch in finanzielle Probleme. Deshalb verkauft er Rezepte an einen Drogenabhängigen. Andrea versucht, Roman zu helfen. Dadurch werden die beiden ein Paar.
Roman zieht bei Andrea ein und macht ihr einen Heiratsantrag. Doch Andrea kommt Billi wieder näher - es entsteht eine Dreiecksbeziehung. Billi versucht, Roman auszuspielen. Dieser kann die Situation immer weniger ertragen und fordert schließlich von Andrea eine Entscheidung. Andrea entscheidet sich für Roman, doch Billi lässt ihn nicht in Ruhe und provoziert ihn dermaßen, dass Roman in der Sauna ausrastet und versucht, Billi umzubringen. Nach dieser Aktion trennt Andrea sich enttäuscht von Roman.
Als Elena sich in Roman verliebt, erteilt er ihr eine Abfuhr. Doch Elena kann sich damit nicht abfinden. Im Wahnsinn sticht sie Roman nieder und landet anschließend in der Psychiatrie.
Unterdessen belastet Andrea die Schwangerschaft von Billi - so gerne wäre sie selbst auch schwanger. Deshalb schläft sie noch einmal mit Roman. Als Roman erfährt, dass er nur als Samenspender dienen sollte, will er Andrea vergewaltigen, bricht vorher jedoch verzweifelt zusammen. Andrea will sich mit ihm versöhnen, doch Roman hat einen Entschluss gefasst: er wird den Marienhof verlassen.

Westermeier, Yvette

gespielt von Beatrice Masala (1060-1428)

 

Die Ordensschwester Yvette besucht ihren Bruder Roman im Marienhof. Sie kann bei Andrea übernachten, die eine sehr gute Freundin von Roman ist. Yvette sammelt Spenden und kehrt nach kurzer Zeit wieder nach Kamerun zurück.
Als Yvette erneut zu Besuch kommt, bringt sie einen blinden Jungen mit, den sie hier operieren lassen möchte. Als der Junge stirbt, gerät Yvette in eine Glaubenskrise und tritt aus dem Orden aus. In ihrer Trauer klammert sie sich an die Seminare der S.H.O., einer gefährlichen Sekte. Sie gibt bei Andrea und ihrem Bruder vor, nichts mehr mit der S.H.O. zu tun zu haben - in Wahrheit hat sie jedoch mehr Kontakt zu deren Mitgliedern als denn je. Der unwissende Roman stellt Yvette als Sprechstundenhilfe in seiner Praxis ein. Währenddessen erfährt Yvette von Marlies, die ebenfalls der Sekte angehört, dass die S.H.O. sie zur Abtreibung gezwungen habe. Kurz darauf kommt ein Journalist, der einen Negativbericht über die Sekte veröffentlichen wollte, plötzlich ums Leben. Als das Sektenmitglied Hendrik herausfindet, dass der Journalist von der S.H.O. beseitigt wurde, geraten er und Yvette zunehmend in Gefahr. Beinahe wird auch Hendrik von der Sekte getötet. Yvette kommt ihm zur Hilfe und beschließt, gegen die Sekte anzukämpfen. Unerwartet gestehen Yvette und Hendrik sich gegenseitig ihre Liebe. Doch Hendrik will ein Buch über die ganze Wahrheit schreiben und muss dafür untertauchen. Also nehmen die beiden schweren Herzens voneinander Abschied.
Doch schon nach wenigen Tagen treffen sie sich heimlich wieder und beschließen, nach Kamerun zu flüchten. Kurz bevor die beiden in Hendriks Auto steigen wollen, fliegt dieses in die Luft. Yvette und Hendrik täuschen vor, ums Leben gekommen zu sein und schaffen es so, nach Paris zu entkommen.

Wieland, Jessy

gespielt von Karoline "Vaile" Fuchs (2796-3226)

 

Jessy kommt als eigentliche Haushaltshilfe in den Marienhof. Denn die WG braucht dringend eine Haushaltshilfe, doch die Finanzierung bereitet Probleme. Da hat Frederik eine Idee, er bietet Arbeit gegen Unterkunft an, was die WG erst ablehnt, aber als dann Jessy auftaucht, sind plötzlich alle einstimmig für diese Idee…

Schnell merken die Mitbewohner, dass die Qualitäten von Jessy nicht so rar gesät sind, was die Haushaltshilfe angeht. Doch sie bekommt eine neue Chance und darf vorerst in der WG bleiben. Doch als auch noch das Klavier in die WG soll, treten weitere Probleme auf.  Nachdem sich Jessy Frederik geöffnet und ihm anvertraut hat, darf sie ihrem Traum, Musikerin zu werden, nachgehen. Und sie ist jetzt volles Mitglied der WG und keine Haushaltshilfe mehr.

 

Schnell merken die Mitbewohner der WG und auch des Viertels, dass Jessy eine liebevolle Person ist, auf die man sich verlassen kann, die für ihre Ziele kämpft und alles gibt, diese Ziele auch zu erreichen.

 

Jessy ist auch für Kai da, als der Beziehungsprobleme mit Trixi hat. Doch nicht mit allen kommt sie gut klar, am Anfang ist Robby eifersüchtig auf sie. Wegen dieser Eifersucht, verliert Jessy einen Job und kann ihre Gesangsstunden nicht mehr bezahlen. Erst dann besinnt sich Robby und sagt Fechner, der den Job angeboten hat, die Wahrheit und so bekommt Jessy den benötigten Job dann doch. Alles scheint in Ordnung zu sein, in der WG, doch dann trennt sich Kai von Trixi und beginnt wieder mit dem Trinken und die WG versucht, ihn wieder „trocken“ zu bekommen…

 

Doch da sie auch noch Carolinas Babysitter ist, und die Jobs nicht alle auf einmal machen kann, entschließt sie sich, sich auf das Aufpassen Carolinas zu besinnen. Und damit trifft sie auch eine gute Entscheidung, denn Carolina findet ihre Babysitterin echt klasse. Und nicht nur Carolina findet sie toll, auch Carlos hat ein Auge auf die geworfen…

 

Beim Üben für das Vorsingen entdeckt Carlos seine Gefühle für Jessy. Bei dem ersten richtigen Date erleidet er einen Schwächeanfall und lässt sich danach von Jessy pflegen. Jessy pflegt ihn weiter, obwohl er schon wieder gesund ist, doch sie durchschaut ihn. Das nächste Treffen wird romantisch und nach einem flüchtigen Kuss geben sich beide ihren Gefühlen hin. Doch im entscheidenden Moment kann Carlos nicht. Niemand weiss, dass er Diabetiker ist. Nachdem Carlos klar wird, was es heisst, Zuckerkrank zu sein und bis die beiden dann endgültig ein Paar werden, dauert es noch ein wenig. Aber schließlich schaffen Jessy und Carlos dann doch.

 

Als Raul bei Carlos dann auszieht, ist sich Jessy nicht sicher, ob sie mit Carlos zusammen ziehen mag und da kommt ihr Kai zuvor. Insgeheim ist Jessy froh, denn sie will ihre Freiheit nicht aufgeben. Dennoch ist sie glücklich mit Carlos, möchte das jedoch lieber nicht in einer Wohnung…

 

Carlos ist es auch, der ihr das Lampenfieber vor dem Auftritt an der Musicalschule austreibt, wofür sie ihm sehr dankbar ist. Doch beim Üben für den Tanzteil der Prüfung verletzt sie sich und kann eigentlich nicht an der Prüfung teilnehmen. Doch sie lässt sich fitspritzen und sie schafft die Prüfung im zweiten Versuch.

 

Jessy ärgert sich, dass statt ihr eine weniger begabte Kommilitonin einen Platz im Kurs des berühmten Choreographen Henry Rogers bekommen hat. Doch die Studienkollegin erfährt geschockt, dass sie am Seminar nur teilnehmen darf, wenn sie mit dem Choreographen ins Bett geht. Sie lehnt ab. Also ruft Rogers die ahnungslose Jessy an, und will sich mit ihr treffen, um über eine Aufnahme in seinen Kurs zu sprechen, doch der Ruf der Choreographen ist nicht richtig und sie bekommt den Job, trotz dem eifersüchtigen Carlos.

 

Ein Streit lässt beide alleine Weihnachten feiern und als Jessy eine Kassette mit einem Liebesgeständnis von Carlos hört, dreht sie um. Doch auf der Rückfahrt hat sie einen Unfall und droht zu erfrieren. Doch Carlos spürt, dass etwas nicht stimmt und er rettet sie vor dem Erfrieren. Als Jessy dann entlassen wird, kommt unerwartet ihre Mutter zu Besuch, was sie nicht erfreut… Kurzerhand wird Jessys Mutter, die Vivian heisst, die neue WG Mitbewohnerin.
Jessy und Vivian sind völlig verschieden und das merken alle und Carlos bittet Vivian Rücksicht zu nehmen, was sie sich zu Herzen nimmt. Doch es dauert nicht lange, bis beide ein weiteres Mal zusammenstoßen.  Daher zieht Jessy erst einmal zu Carlos.

 

Nachdem Vivian das Foxy gekauft hat, denkt Jessy, dass ihre Mutter doch noch länger im Marienhof bleibt, doch Vivian verlässt das Viertel schon wieder. Doch sie überlässt das Foxy Jessy… Jessy hat mit der Musicalschule und der Leitung des „Foxy“ alle Hände voll zu tun. Carlos unterstützt sie, um ihr mehr Zeit für die Schule zu ermöglichen. Doch als Jessy bei Charly ein altes Motorrad entdeckt, erwacht ihr Mechanikerinnenherz, und sie verschwitzt ihren Kurs an der Musicalschule… Jessy entscheidet sich schließlich gegen die Musicalschule und kümmert sich nur noch um das Foxy.

 

Als Carlos sie dann mit Inga betrügt, trennen sich die beiden. Da verkauft auch noch Kai die Maschine, als Jessy ihn nach dem Grund fragt, erklärt Kai ihr seine Liebe… Nach einer gemeinsamen Nacht sind nun Jessy und Kai zusammen… doch mehr als diese Nacht wird nicht daraus…

 

Beruflich ändert sich auch einiges bei Jessy, sie wird der neue Azubi bei Charly.

 

Jessy leidet darunter, dass aus ihrer Liebe zu Kai nichts geworden ist. Gemeinsam mit Robby suhlt sie sich in ihrem Unglück. In ihrem Schmerz und unter Alkoholeinfluss fallen die beiden schließlich übereinander her. Die beiden liegen noch im Bett, als Kai unerwartet in die WG kommt...

Nach einigen Missverständnissen verbringen eine romantische Nacht im Freien und zwar auf dem Zeltplatz. Als sie sich bei ihrer Rückkehr zärtlich voneinander verabschieden, werden sie von Carlos beobachtet. Nachdem Carlos kein Problem mit ihrer Beziehung hat, leben Jessy und Kai ihr junges Glück auch offen in der WG...

 

Als Carolina gegenüber einer Mitschülerin behauptet, dass in Köln Bananenbäume wachsen. Jessy möchte Carolina aus der Patsche helfen und bastelt mit Charly und Kai im Park einen Bananenbaum, vor dem sie Carolina als Beweis fotografieren. Als Sandra davon erfährt, fällt sie aus allen Wolken... Carolina geht nach ihrer großen Blamage nicht mehr gerne in die Schule. Jessy entschuldigt sich bei Carolina für ihr missglücktes Bananenbaumprojekt und liest ihr aus ihrem Lieblingsbuch vor. Darin kann ein Mädchen mit einem Regenschirm fliegen. Carolina ist begeistert und klettert mit Schirm auf ein Hausdach... Sandra erfährt, dass Carolina ohnmächtig auf dem Schulhof liegt. Jessy macht sich schwere Vorwürfe, Carolina durch ihre Geschichte zu dem waghalsigen Sprung verleitet zu haben. Als Sandra davon erfährt, droht sie Jessy, sie umzubringen, sollte Carolina sterben... Sandra bangt um das Leben ihrer Tochter. Jessy will sich mit Sandra aussprechen, doch die ist mit ihren Nerven so am Ende, dass sie Jessy einfach beiseite schubst. Dabei stürzt Jessy so unglücklich, dass sie leblos liegen bleibt...

 

Doch Sandra ist so mit sich beschäftigt, dass sie Jessy begräbt und niemandem davon sagt. Nur Jacob weiss davon. Irgendwann stellen sich beide und Jessy wird doch noch gefunden und kann ordentlich begraben werden…

 

In Folge 3226 ist die Figur Jessy Wieland zum letzten Mal zu sehen…

Winkelmann, Marie

gespielt von Robin Woll (1-?), Daniela & Christine Haas (886-933)

 

Marie ist das "Findelkind" aus der ersten Folge, mit der der Marienhof storymäßig beginnt. Sie ist die Tochter von H.W. Jensen und wächst bei Ortrud auf, die später mit dem wirklichen Vater verheiratet ist.

 

Mit Ortrud und Hannes Port geht Marie nach Mallorca.

Winkelmann, Michaela "Micki" †

gespielt von unbekannt (526-543) 

 

Micki wird in einer Krisenphase von Ortrud und Matthias geboren. Sie erkrankte im Babyalter an einer Hirnhautentzündung. Starb später an einer Penicillinallergie.

Winkelmann, Ortrud Saskia

gespielt von Mona Seefried (1-178) und Olivia Augustinski (179-2366)

 

Nach ihrer Hochzeit mit Jensen kämpft Ortrud dafür, dass ihr Neffe Tom bei ihr bleiben darf, er soll nämlich gegen seinen Willen zu seiner Mutter zurück. Ihr Mann stirbt kurz darauf an einem Herzinfarkt.
Erst jetzt bemerkt Ortrud, dass sie von Jensen schwanger ist. Sie verliert das Kind jedoch, als sie eine Treppe hinab stürzt. Ortrud beginnt, aus Verzweiflung Tabletten zu schlucken und findet Trost bei ihrer besten Freundin Inge.
In Matthias findet sie eine neue Liebe. Nachdem Matthias mit Annalena fremdgegangen ist, verzeiht Ortrud ihm - da Matthias schwer um sie kämpft - und wird von ihm schwanger. Sie heiratet Matthias und gerät in den Kreis einer Sekte. Kurz nach der Geburt ihrer Tochter Micki erfährt sie von der Affäre zwischen Matthias und Sandra. Micki stirbt an einer Penizillinallergie; die verzweifelte Ortrud entführt ein Baby und greift Sandra an. Mit Matthias′ Hilfe gelingt ihr die Ablösung von der Sekte. Doch als Matthias erneut mit Sandra fremd geht, trennt sie sich endgültig von ihm. Matthias erkennt zwar, dass er Ortrud mehr liebt als Sandra, doch für Ortrud ist es zu spät: Sie gibt Matthias keine Chance mehr.
Später kommt sie mit Hannes Port zusammen, auch dieser betrügt sie mit Andrea. Als zwischen Hannes und Andrea jedoch Schluss ist, kann Ortrud ihm verzeihen und zieht mit ihm nach Mallorca. (Folge 933)

 

Einige Jahre später kommt sie mit Hannes Port noch einmal für eine Hochzeit in den Marienhof.

Winkelmann, Thomas "Tom"

gespielt von Marc & Marian Jung (1-99), Alexander & Sebastian Glonig (100-199) und Jan Robert Müller (200-1291)

 

Tom lebt im Heim, bis ihn seine Tante Ortrud bei sich aufnimmt. Als er gegen seinen Willen zurück zu seiner Mutter soll, setzt Ortrud sich dafür ein, dass er bei ihr bleiben darf - mit Erfolg. Dabei ist Tom nicht immer ein vorbildlicher Junge: zusammen mit seinem besten Freund Olli hackt er den Schulcomputer. Eine Freundin hat Tom zunächst nicht. Auch bei der Austauschschülerin Pascale kann er nicht landen.
Als Tom beschließt, die Schule abzubrechen und zur See zu fahren, um eine Ausbildung zum Schiffsmechaniker zu absolvieren, unterstützt Ortrud ihn und muss sich schweren Herzens für eine längere Zeit von ihrem Neffen verabschieden.
Einige Zeit später kehrt Tom in den Marienhof zurück und bringt seinen Freund Kevin gleich mit. Zögerlich outet er sich, schwul zu sein, verliebt sich dann aber in Tinka. Dies bringt ihm Ärger mit Olli ein, der mit Tinka zusammen ist.

Zirkowski, Bruno

gespielt von "diversen" (2564-3196), Lukas Rehmann (3197-3729) und Shayan Hartmann (3730-3957)

 

Bruno ist der Sohn von Regina Zirkowski und Sülo Özgentürk. Kurz nach seiner Geburt verliert er seine Mutter an Krebs und vor wenigen Wochen ist er Vollweise. Denn auch Sülo, zu den er ein inniges Verhältnis hatte, stirbt an Krebs.

 

Er hat in Tante Constanze eine Person, die es gut mit ihm meint und er mag sie auch. Nach dem Tod beider Eltern kümmert sie sich um den talentierten Maler, der auf ein Internat geht, dass für kommende Künstler ausgelegt ist.

Zirkowski, Elena

gespielt von Susanna Wellenbrink (564-912) und Henriette Richter-Röhl (1513-3164)

 

Elenas Traum war es schon immer, Karriere als Schauspielerin oder Model zu machen.
Sie kommt kurz nach ihrer Mutter in den Marienhof und verlässt ihre Familie bald darauf wieder, um in München auf die Schauspielschule zu gehen. Dann geht sie nach Luzern zum Theater.
Reginas Tochter kehrt später in den Marienhof zurück, um ihr Abitur nachzumachen, und erzählt allen, wie erfolgreich ihre Zeit in der Schweiz war. Doch in Wirklichkeit wurde sie in Luzern abgewiesen und spielte sogar in einem Porno mit, um an Geld zu kommen. Als Lennard ihre Lüge enttarnt, befürchtet Elena, ausgelacht zu werden. Doch ihre Mutter und ihre Freundinnen Meike und Anna halten zu ihr.
Kurz darauf verliebt sich Elena in Dr. Westermeier. Doch der will nur Andrea und Elena will das nicht verstehen. Sie erfährt, das Roman an einem Forschungsprojekt arbeitet, an Hyperthonie-Tabletten. Doch er kommt mit seiner Arbeit nicht voran, da er nicht genug "Versuchspersonen" hat. Elena will ihm helfen und gibt dem ahnungslosen Dennis - einem Mitschüler, der in sie verliebt ist - vier Tabletten auf einmal, was zu seinem Tod führt. In ihren Schuldgefühlen und ihrer Enttäuschung sticht sie Roman nieder und versucht erfolglos, sich das Leben zu nehmen. Elena wird in die Geschlossene Abteilung eingeliefert, wo sie eine schwere Zeit durchmachen muss: die Ärztin will ihre Fehldiagnose nicht eingestehen und manipuliert deswegen Elenas Zustand. Matthias unterstüzt Elena. Einem Pfleger gelingt es, die Intrige der Ärztin zu enttarnen, woraufhin Elena entlassen wird.
Kurz darauf erhält Elena Drohbriefe von Kevin, Dennis′ Zwillingsbruder. Dieser entführt sie. Die Polizei kann Kevin jedoch rechtzeitig von einer Flucht mit Geisel Elena abhalten.
Sie versucht sich als Model und lässt Fotos von sich machen. Doch der Fotograf hat auch heimlich eine Affäre mit Elenas Mutter.
Später moderiert Elena bei einem Radiosender, wodurch sie auch Michi besser kennen lernt. Die beiden werden ein Paar, doch als der charmante Spanier Raul auftaucht, hat sie einen One-Night-Stand mit ihm und verliebt sich auch noch, woraufhin Michi sich von ihr trennt. Elena kann nicht bei Raul landen, später stellt sie fest, dass sie schwanger ist und zwar von Raul. Sie lässt das Kind aber abtreiben und geht dann nach New York, um ihre Schauspielausbildung dort zu machen.

Elena kommt zum Tod ihrer Mutter noch einmal in den Marienhof. Sie ist hochschwanger und das Kind kommt nur wenige Stunden vor Reginas Tod auf die Welt. Nach der Beerdigung verlässt Elena das Stadtviertel wieder in Richtung New York.

Zirkowski, Emanuel

gespielt von Sebastian Fischer (524-3164)

 

Der hinterhältige Emanuel hat wegen seines Verhaltens fast keine Freunde und erfreut sich daher auch nicht allzu großer Beliebtheit.
Er will unbedingt zurück in seine Heimat Berlin, doch seine Mutter Regina möchte im Marienhof bleiben, weil ihr neuer Lebensgefährte Boris hier lebt. Also intrigiert Emanuel gegen Boris und sämtliche Mitschüler.
Er verliebt sich in Andrea, kann bei ihr aber nicht landen, weil sie lesbisch ist. Wenig später möchte er Mascha für sich gewinnen und startet ein Duell gegen seinen Konkurrenten, nämlich Maschas Freund Philipp. Mascha lässt Emanuel jedoch abblitzen. Dieser schwört Rache: er weiß, dass Philipp ein Totalverweigerer ist und schwärzt ihn an; Philipp wird daraufhin von der Polizei gesucht und flüchtet letztendlich nach Goa.
Als Emanuel von der Affäre seiner Mutter erfährt, sieht er das als große Chance, Boris loszuwerden und unterstützt die heimliche Beziehung. Regina trennt sich tatsächlich von Boris.
Der drogensüchtige Charly wird langsam zu Emanuels größtem Feind. Als Charlys Freundin Paula durch Emanuels Verschulden ihr Kind verliert, will Charly sich rächen. Doch Emanuel ist schneller und schiebt Charly Drogen unter. Charly landet zunächst in U-Haft. Als seine einzige Zeugin tödlich verunglückt, landet er in einer geschlossenen Anstalt. Emanuel triumphiert.
Regina findet in Matthias einen neuen Partner. Emanuel kann ihn natürlich von Anfang an nicht leiden. Als Regina einen Schlaganfall erleidet, wird Emanuel in letzter Sekunde davon abgehalten, sich und seine Mutter umzubringen.
Charly kommt aus dem Gefängnis frei und setzt die Prostituierte Lara auf Emanuel an. Der Plan geht auf, denn Emanuel verliebt sich prompt in sie. Als Emanuel von all dem erfährt, will er Lara umbringen, doch seine beiden Versuche dazu schlagen fehl. Lara entschuldigt sich bei ihm, und Emanuel lässt endlich von seiner Rache gegen sie ab.
Emanuels Chatbekanntschaft "Emilia" entpuppt sich als Paula. Bei einem Unglück mit dem Schulbus rettet Emanuel Paula das Leben. Die beiden werden ein Paar. Charly wird unterdessen erneut zu Unrecht verhaftet, weil ein Doppelgänger von ihm einen Überfall getätigt hat. Als Emanuel versucht, diesen Doppelgänger aus dem Weg zu schaffen, damit Charly im Gefängnis bleiben muss, enttarnt Paula seine Intrige und trennt sich von ihm.
Kurz darauf erfährt Emanuel, dass Paula schwanger ist. Diese ist inzwischen in Brasilien, also reist Emanuel ihr nach. Er kehrt jedoch zurück, ohne herausgefunden zu haben, wer der Vater des Kindes ist.
Wenig später erfährt Emanuel, dass er nicht der Sohn von Klaus Zirkowski ist - Kai Aigner ist sein Vater. Kai hat überhaupt kein Interesse an seinem Sohn, erobert jedoch wieder Reginas Herz. Emanuel schafft es, Kai als Lügner zu enttarnen, woraufhin Regina sich von Kai trennt.
Als Paula wieder im Marienhof auftaucht, stellt sich heraus, dass Charly der Vater ihres Kindes ist. Emanuel schließt den kleinen Andrés dennoch ins Herz und verabschiedet ihn und Paula nur schweren Herzens wieder nach Brasilien.
Nach seinem Abitur muss Emanuel zur Bundeswehr, wo er übel schikaniert wird, weil er Probleme damit hat, sich unterzuordnen. Nur schwer übersteht er die schlimme Zeit.
Paula taucht noch einmal im Marienhof auf und gesteht Emanuel, dass sie sich in Brasilien verliebt habe. Dieser ist daraufhin tief verletzt. Annika tröstet ihn, doch Emanuel versucht sich sexuell an ihr zu vergehen. Dino kann Annika rechtzeitig helfen.
Als er endlich seinen Traumjob bekommt und als Redakteur beim "Blitz-Kurier" arbeiten kann, ist Emanuel glücklich. Doch sein Chef verlangt von ihm verlangt, Skandalartikel über die Bewohner im Marienhof zu schreiben. Da wird Emanuel klar, dass er an ein unseriöses Blatt geraten ist. Um seinen Job nicht zu verlieren, lässt er sich jedoch auf die Forderungen seines Chefs ein und schreckt auch nicht vor seiner eigenen Familie zurück, die er mit seinen Artikeln in den Dreck zieht.
Als er den Kontakt zur Referendarin Valerie Kniebe sucht, um über deren Drogenvergangenheit zu schreiben, verliebt er sich in sie. Doch Valerie benutzt ihn nur, um ihrem ehemaligen Dealer eins auszuwischen. Als sie dann auch noch erfährt, was Emanuel mit ihr plant, serviert sie ihn eiskalt ab. Emanuel wird von seiner Mutter vor die Tür gesetzt, nachdem heraus gekommen ist, dass er den Artikel über Elenas Pornovergangenheit verfasst hat. Er kommt in der WG unter und darf dort in der Rumpelkammer hausen. Doch auch hier spioniert er die Mitbewohner aus und verfasst einen Artikel über Trixis Kleptomanie.
Nachdem die Bewohner ihn durchschaut haben, schmeißen auch sie ihn aus der Wohnung. Emanuel ist am Ende und bittet seine Mutter um Verzeihung, doch Regina kann ihrem Sohn den Verrat nicht verzeihen und will ihn nie wieder sehen. Traurig läuft Emanuel ein letztes Mal durch den Marienhof, bevor er verschwindet. Keiner weiß wohin, doch auch keiner vermisst ihn.

Zum Tod seiner Mutter kommt er noch einmal in den Marienhof. Er kann ihr auch nicht mehr helfen und nach der Beerdigung verlässt er für immer die Serie.

Zirkowski, Regina †

gespielt von Susanne Steidle (535-3160)

 

Geboren: 06.11.1953 Gestorben: 10.08.2007 (4 Uhr)
Regina ist am 06. November 1953 in Hannover in eine gutbürgerliche Familie geboren worden. Ihre Eltern haben sie immer unterstützt, worunter ihre kleinere Schwester Constanze immer gelitten hatte, weil sie mehr um Dinge kämpfen musste. Reginas Eltern heißen Elda und Gerhard Riemer.
Es wird schon früh Reginas künstlerisches Talent gefördert.


1968 zieht Regina nach Berlin um dort zu studieren, dort macht Regina alles, was ihr gefällt. Sowohl mit Männern als auch in der Kunst, wo ihre Vorbilder Beuys, Warhol, Muehl und Nitsch sind. Nachdem sie einige Veranstaltungen organisiert und sich richtig ausgetobt hat, beginnt Regina endlich ihr Studium an der Kunstakademie, was sie allerdings nicht beendete.
Mit 24 Jahren (1977) verliert Regina ihren Vater, mit dem sie trotz einiger Auseinandersetzungen immer einen sehr guten Draht hatte. Deshalb kehrt sie kurz nach Hannover zurück um ihrer Mutter und Schwester in der doch schweren Zeit beizustehen und auch selber nicht mit der Trauer alleine zu sein.


Als sie nach Berlin zurückkehrt, merkt sie, wie planlos sie bisher gelebt hat. Gott sei Dank lernt sie dann den Galeristen Klaus Zirkowski kennen, der sich unsterblich in Regina verliebt und ihr einen Heiratsantrag macht, welchen Regina auch annimmt.
Sie gehört schon bald zum künstlerischen Establishment der Stadt. Mit 25 Jahren bekommt sie Emanuel, ein Jahr später erblickt dann Elena das Licht der Welt. Doch trotz der Kinder verläuft das Eheleben nicht glücklich. Klaus Zirkowski stirbt dann bei einem Verkehrsunfall.
Lange Zeit dreht sich Reginas Leben einzig um die Kinder und ihre Kunst, bevor sie Boris Magnus kennen lernt, dieser ist 6 Jahre jünger als Regina. Nach beidseitigem Zögern setzten sich ihre Gefühle doch durch und die beiden werden ein Paar. Die beiden lassen sich in der Beziehung viel Freiraum, welchen auch beide benötigen.


Reginas Kinder reagieren verschieden auf Boris, die neue Liebe ihrer Mutter. Elena akzeptiert diesen schnell, doch Emanuel kann sich nur langsam daran gewöhnen und streitet oft mit Regina und Boris. Emanuel versucht sogar die beiden wieder auseinander zu bringen.
Boris ist Lehrer und bekommt ein Angebot der Direktor am Erich-Kästner-Gymnasium im Marienhof in Köln zu werden. Die Familie reist ihm nach und wohnt ab sofort auch im Marienhof.
Nachdem Emanuel dann über Umwege von seinem wirklichen Vater erfährt, welcher Kai heißt und aus einer Affäre entstanden ist, ist er am Boden zerstört. Die Familie zerbricht dann auch, weil Boris den Marienhof verlässt.


Dann dauert es einige Zeit bis Regina Matthias Kruse, auch einen Lehrer am Erich-Kästner-Gymnasium, kennen lernt, obwohl man sich schon einige Zeit kennt. Matthias und Regina sind lange ein Paar, wollen nach vielen Jahren und erfolgreicher Hochzeit ein eigenes Kind, an welchem die Beziehung verbricht und Matthias nach Frankreich geht, um Abstand von Regina zu bekommen. Denn diese bekommt das Kind dann von Sülo, die beiden haben einen One-Night-Stand, damit wird Matthias nicht fertig und verlässt daher den Marienhof, wie schon vorher Reginas Kinder Emanuel und auch Elena, die zwischenzeitlich in den Marienhof zurück gekehrt war. Elena lebt im Ausland mit dem Radiomoderator Michi Derflinger zusammen, über Emanuels Aufenthaltsort ist nichts bekannt. Auch die vorübergehend dort gelebte Nichte von Matthias Annika hat den Marienhof gen Griechenland verlassen.


Aus heiterem Himmel kommt ihre Schwester Constanze, die versucht Regina das Kind aus Eifersucht, weil diese damals nach ihrem Willen Schuld an ihrem eigenen Schwangerschaftsabbruch war. Seither kann Constanze keine Kinder mehr bekommen, was sie gerne mit ihrem Freund Sülo möchte. Daher setzt sie alles in Bewegung, um Bruno (das Kind von Regina und Sülo) Regina wegzunehmen. Was auch fast passiert, jedoch Regina schafft es alle von ihrer Unschuld zu überzeugen, als sie aus der Psychartrie entlassen wurde. Dort musste sie hin, weil Constanze sie vergiftet hatte.
Constanze geht auf Kur und Regina hat alles wieder im Griff sowie kommt sehr gut mit dem Kindesvater Sülo aus.


Nach abgeschlossener Kur ist Constanze wieder da und Regina zeigt ihr gleich, was sie von ihr hält, doch Constanze bleibt locker. Sie versucht auf Regina zu zugehen, was jedoch nicht gelingt, Regina will nichts mehr mit ihrer Schwester zu tun haben.
Doch Constanze will das Leben ihrer Schwester und ihrer Freunde nach wie vor zerstören…
Das Leben läuft ziemlich unkompliziert weiter, doch aus heiterem Himmel hat Regina starke gesundheitliche Probleme. Sie hat Krebs, der auch erst besiegt scheint, doch es haben sich Metastasen gebildet, die unter anderem auch ihre Leber befallen haben. Ohne eine Organspende kann Regina nicht überleben.
Sülo hat hinter ihrem Rücken Matthias benachrichtigt, der sich liebevoll um die kranke Regina kümmert und auch eine „Versöhnung“ mit Constanze vorschlägt, doch diese hat wieder einmal nur ihre Hintergedanken. Denn obwohl sie ihre zu kleine Leber nicht teilweise spenden kann, tut sie so, als würde sie Regina helfen wollen!


Matthias holt Elena und Emanuel ans Sterbebett. Elena erwartet ihr Kind und Emanuel ist immer noch sehr enttäuscht und verärgert über den Rausschmiss von Regina vor einigen Jahren. Nach einer Erpressung und weiteren Streitereien schickt Regina ihn weg, doch Emanuel will Frieden und verfasst eine Videobotschaft, die auch Regina und Matthias erstaunt.
Auf der letzten Reise verstirbt Regina mit nur 53 Jahren außerhalb des Krankenhauses, für eine Transplantation war es leider schon viel zu spät. Regina stirbt in Matthias Armen am Staffelsee am 10.08.2007 um 04 Uhr und verpasst die Geburt ihres ersten Enkels Marie (Kind von Elena) um 20 Minuten. Unter großer Anteilnahme, aber ohne Matthias, wird Regina auf dem Friedhof beerdigt. Emanuel und Matthias hatten sich vorher gestritten und Matthias will sich alleine von seiner Regina verabschieden.


Matthias erfüllt Reginas letzten Willen, in dem er die Familie wieder zusammenbringt und diese sich versöhnen. Er übergibt jedem eine Videobotschaft von Regina, nach einiger Zeit auch Constanze, und die Edelsteine.


Danach verlassen Matthias, Elena und Emanuel den Marienhof für immer…

aktualisiert am:

08.12.2016

Fakten -> Alle Folgen -> 1992

Fakten -> Alle Folgen -> 1993

 

Autogrammadresse(n)

Marienhof Fakten

Der Marienhof ist eine Familienserie, die vom 01. Oktober 1992 bis zum 15. Juni 2011 ausgestrahlt wurde.

 

In den 4053 Episoden wurden 27 Ehen geschlossen, 14 Kinder geboren und es sind 50 Rollen gestorben. Auch viele Gäste und Tiere spielten in der Serie mit.

 

Die ersten 169 Folgen wurden Dienstags und Donnerstags als Weekly ausgestrahlt. Erst ab Folge 170 wurde die Serie zur Daily Soap und kam Werktags jeweils um 18.25 Uhr im Ersten.

 

Auf dieser Seite bekommst Du u.a. folgende Infos: Alle Folgen, viele FotosInterviews, Rollenvorstellungen, Fanartikel.