Rollen Q - T

Robinson, Cassy †

gespielt von Nora von Collande (59-61) und Juana von Jascheroff (61-390)

 

Cassy ist die Tochter von Karl und Rosa, also eine geborene Sievenich.

Robinson, Christina

gespielt von Veronika & Clarissa Handel (59-174) und Johanna Klante (175-490)

 

Christina ist die Tochter von Cassy und wohnt auch bei ihr und Wolfgang Wagner.

Sievenich, Karl

gespielt von Rolf Illig † (1-394)

 

Nach dem Krieg war Karl bis zu seiner Pensionierung als Honorarprofessor beschäftigt.

 

Er ist trotz seines fortgeschrittenen Alters noch sehr weltofffen, sein großes Interesse gilt dem zeitgenössischen Geschehen in Politik und Gesellschaft. In seiner Freizeit betreibt er historische Studien.

 

Zu Beginn der Serie schreibt der ehemalige Bürgermeister des Marienhofs an einer Chronik des Stadtviertels.

 

Er betreibt mit seiner Frau, mit der er fünf erwachsene Kinder hat, die Pension im Marienhof.

 

Seine Frau drohte zu erblinden und bat um Sterbehilfe. Doch  dann starb sie auf natürliche Weise. Nach dem Tod leitet er die Pension noch weiter.

 

Als dann seine Tochter Cassy in den Marienhof zieht, freut das Karl, denn jetzt hat er endlich wieder jemanden aus der Familie bei sich. Doch als Cassy bei einem Streit mir ihrem Lebensgefährten Wolfgang Wagner schwer stürzte und daraufhin stirbt, verlässt er am Tage der Beerdigung den Marienhof und verkauft die Pension.

Sievenich, Rosa †

gespielt von Marianne Lindner (1-110)

 

Gemeinsam mit ihrem Mann Karl betreibt Rosa schon seit Jahren die Pension Sievenich. Beide gehören zu den alteingessenen Bewohnern des Marienhofs. Sie sind ein reizendes altes Ehepaar - warmherzig, gebildet und verständnisvoll. Trotz ihrer tragischen Vergangenheit - als Jüdin musste Rosa im Dritten Recih versteckt werden - hat sie nichts an Optimismuss und Lebensfreude eingebüßt. Neben ihren heute längst erwachsenen für Kindern gab ihr stets die Liebe zur Musik Kraft und Zuversicht.

 

Rosa, die selbst leidenschaftlich gerne Klavier spielt, gibt Lisa Busch Cello-Unterricht. Die beiden verbindet über die Musikstunden hinaus ein vertrautes Verhältnis.

 

Ihr großes Herz zeigt sie unter anderem auch, als sie mit ihrem Mann den Bosnier Branko bei sich aufnimmt.

 

Als sie dann zu erblinden drohte, bat sie um Sterbehilfe. Doch dann starb sie auf natürliche Weise in Folge 110.

Sommer, Carina

gespielt von unbekannt (?-287)

 

Carina hat eine Affäre mit Peter Sommer. Aus dieser Affäre entsteht ein Kind, nämlich Johannes.

 

Einige Monate nach der Affäre kommt Carina dann mit Johannes in den Marienhof und Peter entscheidet sich für ein Leben mit ihr und seinem Sohn in London.

Sommer, Johannes

gespielt von unbekannt (285-287)

 

Johannes ist das Kind von Carina und Peter Sommer und er ist das Ergebnis eines Seitensprunges, den Peter während seiner Beziehung mit Inge Busch hat.

Er ist der Grund, dass Peter Inge verlässt.

 

Carina, Peter und ihr Sohn leben in London.

Sommer, Peter

gespielt von Claus Ringer (61-287)

 

Der Kunsthändler Peter Sommer sieht in Inge eine attraktive Frau und lässt sie es auch spüren, was Manfred am Ende der Beziehung nicht mehr gemacht hat. Doch die Liebe bleibt nur von kurzer Dauer, denn Inge kümmert sich viel um die Gärtnerei und Peter fühlt sich alleine. Es kommt, wie es kommen muss und er betrügt Inge mit Carina. Dieser Seitensprung wird nicht ohne Folgen bleiben, denn aus diesem Seitensprung entsteht ein Kind. Mit ihrem gemeinsamen Sohn Johannes taucht sie später auf und Peter entscheidet sich für die Verantwortung und geht mit Carina und seinem Sohn nach London.

Sommer, Tanja

zur Rolle habe ich keinerlei Informationen...

Spranger, Bastian

gespielt von Christof Arnold (464-1442)

 

Bastian ist am 20. April 1979 in Duisburg als Kind von Ruth (gespielt von Yvonne Racine) und Horst Spranger (gespielt von Roland Astor) zur Welt gekommen. Seine Eltern sind sehr verschieden, denn während sich seine Mutter Ruth, die Hausfrau ist, liebevoll um ihren einzigen Sohn kümmert, ist der Vater Horst der strenge. Er ist Polizist und setzt immer sehr viel Druck ein, denn er will, dass Bastian viel erreicht.


Bastians Vater ist, wie schon erwähnt, bei der Polizei tätig. Zunächst ist er in Duisburg für Wirtschaftskriminalität zuständig, wird aber dann nach Köln versetzt. So zieht die Familie in den Marienhof. Horst versucht seinen Sohn zu Pünktlichkeit, Disziplin, Ordnung und Korrektheit zu erziehen, was allerdings misslingt. Denn Bastian mag die preußischen Eigenschaften nicht so wirklich!
Horst kann manchmal nicht anders und ohrfeigt seinen Sohn, was die Fronten immer wieder verhärtet. Bastian entwickelt sich zu einem sehr widersprüchlichen Charakter. Er ist pünktlich, sauber, ordentlich und korrekt. Genauso ist er brav solange er in der Nähe seines Vaters ist. Sobald er weiter weg ist er fast genau das Gegenteil.


Bastian ist ein guter Typ und ein klasse Kumpel. Er beurteilt die Dinge gut und vernünftig. Sein bester Freund ist Oliver (Olli) Ebert (gespielt von Florian Karlheim), mit dem er gemeinsam in der WG wohnt. Bastian ist der vernünftige der beiden, er weißt Olli oft darauf hin, wenn er wieder Mist baut.
In der Liebe ist Bastian immer der schüchterne. Vor Mädchen hat er eine ausgeprägte Scheu. Er stellt sich bei Annäherungsversuchen immer ein wenig dumm an, so dass er sich die guten Chancen immer selber verbaut.


Mascha Gellert (gespielt von Miriam Smolka) ist seine große Liebe, bei der er gleich mehrere Anläufe braucht, aber dann doch bei ihr landen kann. Doch die erste Beziehung hatte er bei seiner Nachhilfelehrerin Bettina Lindner (gespielt von Mia Martin). Es war allerdings eher eine Affäre, als eine wirkliche Beziehung.


Bastian gewinnt immer mehr Selbstvertrauen und wehrt sich endlich gegen seinen Vater und dadurch wächst sein Ich-Gefühl immer mehr. Das zeigt auch bei Mascha seine Wirkung. Nach einer Geiselnahme im Foxy suchen er und seine Freunde Mascha und Olli nach dem Geld. Dabei kommen sich Mascha und Bastian immer näher und werden ein Paar.


Er fühlt sich immer so schlapp und bricht auf den Gleisen aus heiterem Himmel zusammen. In letzter Sekunde kann man ihn von den Gleisen ziehen und er erfährt, dass er Diabetes hat.
In der Schule ist Bastian immer ein mittelmäßiger bis schlechter Schüler, deshalb bricht er die Schule auch ein Jahr vor dem Abitur ab und eröffnet mit Mascha den Reformladen „Mascha´s“ in der Galerie. Mascha hilft ihm, denn es ist von Anfang an immer sehr viel los. Bastians Konzept geht auf!
Nach einigen Jahren erkrankt Mascha an Krebs und gerät an einen Dr. Neidhardt, der den praktischen Ärzten den Kampf angesagt hat. Daran stirbt Mascha fast, doch Bastian kann sie noch einmal retten und ins Krankenhaus bringen und operieren lassen.


Sie geht in die Staaten und lässt Bastian zurück. Dieser findet in Hannah von der Looh (gespielt von Melanie Rohde) eine neue Liebe. Diese hat den HIV-Virus, was sie allerdings nicht jedem sagen kann! Nach und nach finden sich die beiden.
Als Horst von Hannahs HIV-Virus erfährt, will er die Beziehung nicht, aber als Hannah sein Leben rettet, ist auch Horst positiv von ihr überzeugt! Auch bei der Ehekrise zwischen Ruth und Horst hilft Hannah und kann die Trennung doch noch mit verhindern.
Als Mascha zurückkommt, merkt Hannah dass die beiden immer noch sehr viel für einander empfinden und schickt beide in die Staaten. Bastian überschreibt Hannah das „Mascha´s“ und kehrt dem Marienhof den Rücken. Seither lebt er mit seiner Mascha in den USA…

Spranger, Horst

gespielt von Roland Astor (464-1365)

 

Horst ist der strenge Vater von Bastian. Er ist auch der Grund, warum Bastian in die WG zieht, weil er es unter seinem autoritären Vater nicht mehr länger aushält. Die strenge tut Bastian allerdings auch gut, da er merkt, wie es laufen kann. Die Familie kommt aus dem Ruhrgebiet, wo man hart malocht hat.

 

Herr Spranger ist Polizist und möchte, dass Bastian viel erreicht, doch er bewirkt genau das Gegenteil. Bastian schmeißt die Schule und wird Selbständig. Anfangs hat er seine Zweifel, doch Bastian beweisst ihm, dass er ihm vertrauen kann.

 

Es krieselt bei ihm und Ruth und so "flüchtet" sie zu Bastian. Doch nach langem Hin und Her überwinden die Sprangers die Krise...

Spranger, Ruth

gespielt von Yvonne Racine (464-1365)

 

Ruth ist die liebevolle Mutter von Bastian, die immer versucht den strengen Vater auszugleichen. Sie unterstützt ihren Bastian in allem und versucht immer zwischen den beiden Männern zu vermitteln, was ihr auch meistens gelingt.

 

Sie ist die treue Person, die immer nur das Beste für ihren Mann und ihren Sohn will. Auch als es zu einer Krise in der Familie kommt und sie von ihrem Mann geschlagen wurde und in die WG geflohen ist, ist sie es, die den Streit wieder beilegt...

Stein, Antonia "Toni"

gespielt von Nina Louise Buttkereit (1519 - 2911) und Sandra Koltai (2912-4053)

 

Toni kommt mit ihren vermeintlichen Eltern und ihrem vermeintlichen Bruder Dino in den Marienhof. Dort verliebt sie sich in Sven, der allerdings einer rechtsradikalen Gruppierung angehört. Ihr strenger Vater Stefano versucht deshalb mit allen Mitteln, die beiden zu trennen.
Als ein Anschlag auf den "Wilden Mann" - das Restaurant von Tonis Eltern - verübt wird, fällt der Verdacht sofort auf Sven. Stefano verbietet Toni daraufhin jeglichen Kontakt zu ihrem Freund. Doch Toni will ihren Sven wiedersehen und steigt nachts heimlich aus dem Fenster. Dabei stürzt sie und verletzt sich schwer.
Stefano ist in großer Sorge um seine "Principessa". Als Sven selbst seinen rechtradikalen Kumpanen anzeigt, der den Anschlag verübt hat, beginnt Stefano, ihn endlich zu akzeptieren.

Als Toni später erneut verunglückt und Stefano ihr Blut spenden will, stellt sich heraus, dass er unmöglich Tonis leiblicher Vater sein kann. Toni wurde bei der Geburt vertauscht! Die ganze Familie Maldini ist schockiert, doch für Stefano und Tanja wird Toni immer ihre Tochter bleiben.
Zeitgleich steckt Toni mit Sven in einer Beziehungskrise. Als Toni vermutet, schwanger zu sein, freut Sven sich nach anfänglichen Zweifeln sehr auf sein Kind. Toni glaubt, ihre Beziehung sei durch die Freude auf das Baby gerettet.
Doch Toni erfährt schon sehr bald, dass sie nicht schwanger ist und verheimlicht dies Sven, aus Angst, sie könne ihn dann doch verlieren. Sven macht Toni in Anbetracht ihrer Zukunft mit Kind einen Heiratsantrag. Doch dann kommen wieder Beziehungsprobleme auf, so dass Sven und Toni beschließen, sich doch zu trennen. Jetzt kann Lucy Tonis Geheimnis nicht länger für sich behalten und verrät Sven, dass Toni gar nicht schwanger ist. Sven verzeiht Toni und versöhnt sich mit ihr.

Wenig später ziehen Toni und Sven in ihre erste gemeinsame Wohnung, obwohl das Geld vorne und hinten nicht reicht. Toni will die Schule schmeissen und beginnt, bei Fechner zu arbeiten, um an Geld zu kommen. Schließlich greift Stefano ihr finanziell unter die Arme, damit Toni weiter zur Schule gehen kann.
Als Sven sein Medizinstudium wieder aufnimmt und immer mehr Zeit mit der Arzthelferin Trixi verbringt, um mit ihr zu lernen, reagiert Toni sehr eifersüchtig. Doch mit ihrem zickigen Verhalten treibt sie Sven erst recht in die Arme von Trixi, die sich bereits in Sven verliebt hat. Sven trennt sich für Trixi von Toni und zieht zurück in die WG.

Unerwartet trifft Toni auf Feli, die leibliche Tochter der Maldinis. Da Toni Angst hat, ihre Eltern durch Felis Auftauchen zu verlieren, bittet sie diese, aus ihrem Leben zu verschwinden. Feli verlässt daraufhin den Marienhof, weil sie glaubt, ihre leiblichen Eltern würden sie nicht akzeptieren. Doch Toni bekommt bald ein schlechtes Gewissen und erzählt ihren Eltern von deren leiblicher Tochter. Die Maldinis holen Feli draufhin zurück in den Marienhof. Tanja und Stefano lieben Toni dennoch wie bisher.

Als Toni von einem Stalker verfolgt und bedroht wird, rettet Sven sie schließlich aus dessen Fängen. Die beiden verlieben sich erneut ineinander und werden wieder ein Paar.
Schon bald läuten sogar die Hochzeitsglocken, Toni und Sven geben sich das Ja-Wort. Während Sven beginnt, im Krankenhaus zu arbeiten, will Toni eine Ausbildung im Hotel beginnen. Gleichzeitig muss sie jedoch ihre Eltern im "Wilden Mann" vertreten. Toni ist völlig überarbeitet und bricht zusammen. Über den ganzen Stress vernachlässigt sie ihren Mann. Prompt verliebt sich Sven in die Krankenschwester Simone und beginnt hinter Tonis Rücken eine Affäre mit ihr. Als Toni schließlich Wind von Svens Doppelleben bekommt, sucht sie die Schuld für das Fremdgehen ihres Mannes bei sich selbst. Sie ist davon überzeugt, für Sven nicht mehr attraktiv genug zu sein. Obwohl sie von der Affäre weiß, lässt sie Sven darüber im Unklaren. Sven merkt davon nichts und führt seine Affäre mit Simone fort, bis Toni der Kragen platzt. Sie trennt sich von Sven und zieht zurück zu ihren Eltern.

Sven versucht um Toni zu kämpfen, doch die bleibt bei ihrem Entschluss: Es ist aus! Als sie die Scheidung verlangt und zudem auch noch vorschlägt, vor dem Scheidungsrichter anzugeben, bereits seit einem Jahr getrennt zu sein, ist Sven völlig niedergeschlagen. Die Maldinis machen ihm endgültig klar, dass er nicht mehr zur Familie gehört. Sven versucht daraufhin, Selbstmord zu begehen und wird mit schwersten Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Toni macht sich große Vorwürfe und verspricht ihm am Krankenbett, dass nach seinem Erwachen wieder alles wie früher wird. Nachdem Sven aus dem Koma erwacht ist, wird er in eine Berliner Spezialklinik verlegt. Als er von dort zurückkehrt, leidet er an Amnesie und kann sich an die letzten zwei Jahre seines Lebens nicht mehr erinnern. Er macht Toni zu ihrem Entsetzen einen Heiratsantrag. Die Ärztin rät Toni, ihm vorerst nichts zu sagen, um ihn zu schonen. Langsam kehren Svens Erinnerungen zurück, doch er verschweigt dies Toni, die ihn so weiterhin rührend umsorgt. Als er ihr schließlich gesteht, sich längst wieder an die Trennung erinnern zu können, ist diese von Sven entäuscht und fordert erneut die Scheidung. Sven akzeptiert die Scheidung und nimmt ein Jobangebot in Göttingen an. Am Tag der Abreise kommt es zu einer versöhnlichen Verabschiedung mit Toni.

Toni beginnt schließlich eine Ausbildung bei "Beauty Susi". Ihre neue Chefin Susi ist der Meinung, Toni könne mal wieder ein Date gebrauchen. Toni hat dann auch eine Verabredung, doch die verläuft anders als geplant. In Charly findet Toni einen guten Zuhörer, mit dem sie viel Spaß hat. Die Maldinis vermuten, dass zwischen den beiden etwas läuft. Doch Charly und Toni sind nur Freunde.

Kurz darauf reist Toni nach Griechenland, um Dino und Annika dort zu besuchen. Erst einige Wochen später kehrt sie mit einem gebrochenen Arm in den Marienhof zurück. Als sie Amelie kennenlernt und vorerst bei sich aufnimmt, werden die beiden die besten Freundinnen. Toni verliebt sich in Amelies Bruder David, die beiden werden auch tatsächlich ein Paar. Dabei ahnt Toni nicht, dass David gar nicht sie liebt, sondern eigentlich seine Schwester Amelie. Nur langsam erkennt Toni, dass sie bei David immer bloß die zweite Geige spielt. Prompt deckt sie eine große Lüge von David auf und trennt sich enttäuscht von ihm.
Schon kurz darauf beginnt David, um sie zu kämpfen, doch Toni kann ihm kein Wort mehr glauben. Geschockt muss sie feststellen, dass sie von ihrem Ex-Freund schwanger ist. Während sie noch darüber nachdenkt, das Baby abtreiben zu lassen, macht David ihr eine wunderschöne Liebeserklärung. Da gibt Toni ihm noch eine Chance. Dennoch vertraut sie ihm noch nicht ganz und kontrolliert ihn, aber als sie sieht, wie er sich für das erwartete Baby ins Zeug legt, ist sie gerührt.
Als David ankündigt, Toni heiraten zu wollen und von ihr die sofortige Scheidung von Sven verlangt, erfährt sie, dass Stefano Briefe von Sven zurückgehalten hat, um sie zu schonen. Sie liest die Briefe und schwelgt in Erinnerungen – ihr fällt es nicht leicht, die Scheidungspapiere zu unterschreiben, ringt sich aber schlussendlich dazu durch. Was niemand weiß: Sven ist bereits im Marienhof und will um Toni kämpfen. Es beginnt ein Rivalenkampf zwischen Sven und David. Nach einem Unfall kommt Toni ins Krankenhaus und verliert kurze Zeit später ihr Kind. Sven versucht mit vielen Intrigen die Beziehung zwischen Toni und David zu zerstören, was dann auch funktioniert. Denn Toni trennt sich von David. Obwohl sie sich ihrer Gefühle zu ihrem Exmann nicht mehr sicher ist, beharrt sie auf die Scheidung und kommt damit durch.
Plötzlich hat Toni einen Autounfall und David findet sie, weil er sich die ganze Zeit Sorgen gemacht hat. Durch eine Falle von Marlon und Amelie erfährt Toni per Handy, was Sven alles intrigiert hat. Toni wird klar, wie sehr sie David Unrecht getan hat und beginnt um ihn zu kämpfen, was anfänglich scheitert. Doch durch Valentins Versöhnungsversuch kommen Toni und David wieder zusammen und sind total glücklich. Sie beginnen die Vergangenheit zu verarbeiten und heiraten später schließlich.
Als Toni und David aus den Flitterwochen zurückkehren, hoffen Stefano und Tanja auf ein Enkelkind. Toni glaubt auch, schwanger zu sein und freut sich riesig. Da sie aber doch nicht schwanger ist und nach einigen Versuchen kein positives Ergebnis kommt, lässt sich das Paar testen. So stellt sich heraus, dass Toni aufgrund ihrer Fehlgeburt kein Kind mehr auf normalem Wege bekommen kann. Nachdem auch eine künstliche Befruchtung scheitert, reißt die Nachricht, dass ihre Mutter schwanger ist, fast den Boden unter ihren Füßen weg. Die Schwangerschaft von Tanja führt zu Streitigkeiten, da Toni es nicht ertragen kann. Durch eine Idee seitens Valentin wollen Tanja und Stefano ihrer Tochter das Baby überlassen. Toni und David freuen sich darauf und bereiten alles vor, bis sie erfahren, dass Tanja wieder Krebs hat und das Baby in Gefahr ist. Doch alles wird gut und Baby Angelo kann geboren werden. Es ist jedoch ein Frühchen. Tanja kann ihre Muttergefühle nicht ignorieren und so muss Toni akzeptieren, dass ihre Eltern ihr Kind nun doch behalten wollen. Auch Davids Versuche, den Kleinen doch zu bekommen, scheitern und so macht Toni ihrem Mann klar, dass sie ihr Leben ohne ein Kind leben müssen.
Als Toni bei dem Galerieeinsturz ihren Vater aus den Trümmern retten will, sitzt sie plötzlich selbst darin fest, zusammen mit dem Arzt Nic Stein. Beide fühlen sich gleich verbunden und es fängt an zu knistern, bis Nic erfährt, dass Toni verheiratet ist. Nic kann Toni retten und so kommen sie sich schon im Krankenhaus etwas näher. Später gibt Toni ihren Assistenten-Job bei David auf, um Nic bei einem Bangladesch-Projekt zu helfen. Die Funken sprühen über und so entwickeln sich Gefühle auf beiden Seiten. Doch Toni möchte es nicht wahrhaben und geht allem aus dem Weg, um diese Gefühle nicht zu zu lassen. David vernachlässigt Toni immer mehr, was sie immer mehr in die Arme von Nic treibt, doch der ist vorsichtig und stimmt dem Abstand zu. Als Toni von einer Bangladesch-Reise zurückkehrt, begegnet sie prompt Nic und die Beiden vereinbaren, dass sie Freunde bleiben und weiter zusammen an dem Projekt arbeiten. Doch sie können einander nicht wiederstehen und beide werden trotz einiger Hindernisse ein Paar und heiraten in München. Dort wird Toni von Nic sowie Netty überrascht!

Auch die berufliche Perspektive im Krankenhaus entwickelt sich als die richtige Entscheidung! Und als Toni und Nic dann noch die Chance auf eine Adoption eines Kind haben, ist das Glück perfekt!

Stein, Dr. Niclas "Nic"

gespielt von Hendrik Borgmann (3616-4053)

 

Nic Stein kommt in den Marienhof, als die Galerie einstürzt. Als Arzt ist er in Rettungsmission unterwegs. Während der Bergungsarbeiten sitzt er plötzlich mit Toni Maldini in den Trümmern fest. In dieser Zeit keimt ein Prickeln zwischen den beiden auf und sie fühlen sich zueinander hingezogen. Doch Nic bemerkt Tonis Ehering und sie erzählt auch viel von ihrem Mann David. Nach langem Warten und Bangen kann Nic Tonis Leben retten und trägt sie aus den Trümmern. Toni kommt zur Untersuchung ins Krankenhaus, wo Nic arbeitet. Die Emotionen füreinander hören auch dort nicht auf. Die beiden lernen sich näher kennen. Es stellt sich zudem heraus, dass Nic Marlons Cousin ist.
Mit der Zeit freunden sich Toni und Nic immer mehr an und Marlon merkt sogleich, dass Nic ein Auge auf Toni geworfen hat. Doch Nic streitet dies erstmal ab. Auch Toni redet sich ein, dass alles nur freundschaftliche Gefühle sind. Doch Toni wird von ihrem Mann David immer mehr vernachlässigt, weshalb sie immer wieder die Nähe zu Nic sucht und sie dann auch schließlich zusammen für das "Bangladesch-Projekt" arbeiten. Als sie Spenden sammeln, bleibt das Auto liegen und sie befinden sich mitten in der Pampa - auf der Suche nach Unterschlupf kommt es zu einem emotionalen Moment, in dem sie sich fast küssen. Nic merkt nun, dass auch Toni nicht ganz abgeneigt ist, doch diese macht ihm die Ansage, ihn vorerst nicht mehr wiedersehen zu wollen, sie sei verheiratet und liebe David.
Fortan gehen sich die beiden aus dem Weg, was nicht immer gelingt. Bei einer Spenden-Gala im "Foxy" tanzen sie dann miteinander und Nic macht Toni deutlich, dass er mehr für sie empfindet. Toni ist immer mehr hin- und hergerissen, doch sie entscheidet sich wieder für David. Doch als dieser wieder keine Zeit für sie hat, ist sie wütend und gesteht Amelie, dass sie sich zu Nic hingezogen fühlt. Sie fliegt alleine nach Bangladesch.
Nic geht weiterhin seiner Arbeit als Arzt nach und versucht Toni zu vergessen, doch wird ihm das auch gelingen…? Es gelingt ihm nicht und auch Toni kann Nic nicht vergessen! Beide sind über beide Ohren verliebt! Nach einigen Wochen Hin und Her entscheidet sich Toni für Nic und auch ein durchdrehender David kann die Beziehung nicht mehr gefährden!

Beide sind sehr glücklich verheiratet und nun scheint sich auch der Wunsch nach einem Kind zu erfüllen. Sie können ein Kind adoptieren...

Stockner, Dorothea "Doro" †

gespielt von Melanie Marx (870-1850)

 

Doro wird als drogensüchtige Obdachlose von Billi auf der Straße entdeckt. Seitdem ist sie zeitweise bei Billi und Andrea, rettet sogar die schwangere Andrea, als diese in ihrem Laden zusammenbricht.
Später zieht Doro in die WG. Mithilfe ihrer großen Liebe Charly entkommt sie den Drogen. Ihr Bruder Robby, der aus dem Heim geflüchtet ist, taucht auf und will bei Doro bleiben. Diese versucht jetzt alles, um das Sorgerecht für ihren kleinen Bruder zu bekommen. Als sie es fast geschafft hat, steht Doros alkoholsüchtige Mutter vor der Tür und will Robby zurück. Doch die Mutter begeht Selbstmord und erklärt in einem Brief, dass Doro das Sorgerecht für Robby bekommen soll. Daraufhin zieht Doro mit Charly und ihrem Bruder in eine eigene Wohnung.
Leider gerät Robby wenig später an Doros Ex-Dealer Ringo. Er wird von ihm bedroht. Als Doro ihren Bruder befreien will, löst sich ein Schuß aus Ringos Pistole und trifft sie. Sie stirbt kurz darauf im Krankenhaus an ihren Verletzungen.

Stockner, Robbie-Luke "Robby"

gespielt von Michael Stölzl (1052-2195) und Bernd Bozian (2731-3298)

 

Robby ist der kleine Bruder von Doro Stockner. Als seine Mutter Gabi alkoholsüchtig wird, kommt er ins Heim. Doro will ihn zu sich holen, doch Gabi taucht wieder auf. Inzwischen hat sie ihre Alkohlsucht im Griff und außerdem einen neuen Lebensgefährten, Heinz Trilling. Doro will um ihren Bruder kämpfen, doch ihre Mutter bekommt das Sorgerecht zurück. Nachdem sich herausgestellt hat, dass Robby von seinem Stiefvater Heinz Trilling vergewaltigt wurde, nimmt sich Gabi Trilling das Leben.
Doro heiratet ihren Freund Charly, um das Sorgerecht für Robby zu bekommen und eine Familie zu werden. Doch Doro kommt ums Leben, als sie von ihrer Drogenvergangenheit eingeholt wird und Robby vor ihrem ehemaligen Dealer schützen will. Sie wird von diesem angeschossen und verstirbt im Krankenhaus, nachdem sie Charly das Versprechen abgenommen hat, auf ihren Bruder Robby aufzupassen. Robby muss jedoch zurück ins Heim, da Charly das Sorgerecht nicht bekommt. Als Charly seine neue Freundin Jo kennen lernt, kann Robby diese zunächst nicht leiden. Doch bald kommt er bestens mit Jo aus.
Als Robby wieder mal zu Besuch im Marienhof ist, verliebt er sich in die um einiges ältere Trixi. Eines Abends schleicht er sich durch das Fenster in ihr Zimmer in der WG, um nach einem persönlichen Gegenstand von ihr zu suchen. Beim Verlassen des Zimmers verliert er sein Portmonaie, das Trixi am nächsten Tag findet und zurück bringt. Dabei entdeckt sie auch ihr Kuscheltier, das Robby geklaut hat. Aufgrund ihrer eigenen Vergangenheit vermutet sie, dass Robby an Kleptomanie leidet und möchte ihm helfen. Erleichtert, nicht den wahren Grund angeben zu müssen, bestätigt Robby die Vermutung von Trixi. Als er in Gegenwart von Trixi klaut, beschließt diese, ihn zu therapieren, so wie Robby es geplant hat. Als die beiden im "M+P" herumalbern, versteht Fechner dies falsch und ruft die Polizei. Robby bekommt Schwierigkeiten mit dem Jugendamt, wodurch sein Besuchsrecht bei Charly gefährdet wird. Als Frau Irrgang ihn auffordert, alle Schuld auf Trixi zu schieben, um sich selbst reinzuwaschen, ist Robby empört. Er soll zurück ins Heim nach Oberhausen gebracht werden, doch er haut ab. Charly holt ihn zurück in den Marienhof, wo schon Frau Irrgang auf ihn wartet. Obwohl Robby die Wahrheit sagt, ist sie enttäuscht und kann ihm nicht mehr helfen. Robby muss zurück ins Heim.

Charly hat sich mit seiner eigenen Werkstatt verschuldet und lässt sich auf das Angebot eines kriminellen Kredithais ein. Ausgerechnet jetzt wird Robby aus dem Heim entlassen und darf bei Charly und Jo bleiben. Doch als Frau Irrgang von Charly′s Schulden und dem Kredit erfährt, sieht sie Robby in Gefahr und entzieht Charly das Sorgerecht wieder. Außerdem erhält Robby ein Besuchsverbot.

Fast drei Jahre später kehrt Robby in den Marienhof zurück. Charly ist erfreut, ihn wieder zu sehen und übernimmt die Pflegschaft. Doch Robby hat sich sehr verändert: er ist rebellisch geworden. Charly schickt Robby wieder in die Schule, wo dieser die nette Pia kennenlernt. Die beiden werden ein Paar, doch die Beziehung hält nicht lange an, denn Robby verliebt sich in Pias beste Freundin Anne. Anne ist mit Pias Bruder Steve liiert und braucht deshalb einige Zeit, um sich einzugestehen, dass sie ebenfalls Gefühle für Robby hat. Dann trennen Robby und Anne sich von ihren Partnern und werden ein sehr glückliches, junges Paar. Robby liebt seine Freundin über alles und hilft ihr über all ihre Sorgen und Ängste hinweg. Doch die verletzte Pia redet sich ein, dass Robby zu ihr zurückkehren wird und versucht mit allen Mitteln, sich ihm wieder anzunähern. Robby ignoriert Pias mühselige Versuche, nur Anne fällt es teilweise auf. Doch sie vertraut ihrem Freund voll und ganz.
Die Beziehung zwischen Robby und Anne funktioniert einwandfrei. Die ersten Probleme gibt es erst, als Anne vergewaltigt wird. Denn statt sich Robby anzuvertrauen, distanziert sie sich von ihm, weil sie seine Nähe nicht ertragen kann. Schließlich macht Anne sogar Schluss. Erst als Robby die Wahrheit herausfindet, kommt es zur Versöhnung. Das neue Glück der beiden ist nicht von langer Dauer, denn Anne trifft plötzlich durch einen Zufall auf ihren leiblichen Vater, der ein Zirkusclown ist. Als Anne realisiert hat, jetzt einen echten Papa zu haben, verbringt sie viel Zeit mit diesem und entscheidet sich schon bald dazu, ihn und den Zirkus zu begleiten. Traurig nehmen Robby und Anne Abschied voneinander und verbringen eine letzte gemeinsame Nacht.
Schon kurz darauf verliebt Robby sich in Netty, die neu im Marienhof ist. Er ist zwar noch nicht ganz über Anne hinweg, ist sich aber sicher, dass sie nie zurückkehren wird. Einige Tage glaubt Robby, Netty empfinde dasselbe für ihn wie er für sie. Doch dann muss er erfahren, dass sie gar keine feste Beziehung mit ihm möchte...

Doch Robby findet doch noch seine große Liebe in Anne Maldini. Doch vorher ist er mit Pia Busch zusammen und in dieser Beziehung betrügt er Pia mit Anne.

 

mehr folgt...

Süßkind, Andrea

gespielt von Leonore Capell (393-2647)

 

Andrea ist am 29. Februar 1972 in Celle als Einzelkind von Klaus und Marion Lindenfelser zur Welt gekommen. Als ihr Vater Klaus stirbt, ist Andrea nicht einmal 3 Jahre alt und hinterlässt die Familie, die ohne jegliche Mittel ist. Denn Andrea´s Mutter hat ihr Studium, sie wollte Grundschullehrerin werden, abgebrochen und daher hat Marion Lindenfelser keine Ausbildung und daher auch keine Mittel.


Nur zwei Jahre später (Andrea ist 4,5 Jahre alt) lernt sie Bernd Süsskind kennen und heiratet den Verwaltungsjuristen. Es ist nie die große Liebe, aber Bernd kann der Familie finanziell über die Runden bringen.


Bernd adoptiert Andrea und missbraucht diese über 3 Jahre lang sexuell – Andrea ist 9 bis 12 Jahre alt.
Andrea´s Mutter bekommt den sexuellen Missbrauch mit, tut aber nichts, weil sie Angst davor hat, alleine mit Andrea dazustehen. Da Andrea so schnell, wie nur möglich weg von der „Familie“ will, hält sie als mittelprächtige Schülerin bis zur Mittleren Reife durch. Dann verlässt sie ihr Elternhaus und fängt eine Ausbildung als Sozialarbeiterin in der Kinder- und Jungendarbeit an, die sie allerdings bei der Charitas macht. Mit der katholischen Einstellung zu manchen Dingen hat Andrea so ihre Probleme und kündigt ihre Stelle.


Andrea bekommt ein Angebot vom Arbeitsamt. Dort berät sie Jungendliche bei ihrer Berufswahl, was sie so gut macht, dass sie schnell aufsteigt. Sie wird Leiterin des „Citybüros“ und eröffnet eine Zweigstelle des Arbeitsamtes im Marienhof.
Im Marienhof wird sie richtig heimisch und findet erstmals in ihrem Leben richtige Freunde, die sie bisher nicht hatte.


Nachdem Svenja Gerster den Marienhof verlässt übernimmt sie ihren Plattenladen, den Andrea über Jahre leitet. Damit hat sie einen Treffpunkt für die Jugend eröffnet. Über die Jahre kann sie den Laden nicht halten und schließt den Plattenladen und eröffnet das Reisebüro, was es im Marienhof so noch nicht gegeben hat.


In der Liebe ist Andrea wegen ihrer Vergangenheit etwas unentschlossen. Denn sie ist bi – liebt also Männer und auch Frauen.
Ihre Bi-Neigung erkennt sie, als ihre beste Freundin Babette von Dornhausen (gespielt von Sybille Heyen) ihr ihre Liebe gesteht. Andrea will sich nicht eingestehen, dass sie auch auf Frauen steht und versucht sich mit Marco Busch (gespielt von Lutz Winde) abzulenken. Es geht sogar vor den Traualtar, wo Andrea jedoch NEIN sagt und sich endlich zu Babette bekennt.
Nachdem Babette den Marienhof verlassen hat dauert es einige Zeit bis Andrea eine neue Liebe findet, doch dann tritt die lesbische Sybille „Billi“ Vogt in Andrea´s Leben. Die beiden werden lange zusammen sein, sich trennen und wieder zusammen kommen. Zwischendurch ist Andrea dann mit Dr. Roman Westermeier (gespielt von Francois Smesny) zusammen, der nach dem tragischen Tod von Dr. Robert Eschenbach (gespielt von Cyrus David) der neue allgemein Mediziner im Marienhof ist. Doch die Beziehung hält mit beiden nicht.


Auch ihr lang ersehnter Wunsch nach einem eigenen Kind lässt sich nicht erfüllen, denn sie verliert ihr Kind. Auch eine Adoption misslingt, doch dann kommt aus heiterem Himmel Billi wieder zurück und ist von Bogdan (gespielt von Hans Sigl) schwanger. Andrea ist überglücklich als das Kind zur Welt kommt, ist aber auch auf Billi total eifersüchtig.
Billi verlässt den Marienhof auch wieder und Andrea ist wieder allein.
Doch dann kommt Sülo wieder in den Marienhof und wohnt nun bei Andrea, die beiden kennen sich schon ewig. Jedoch sind die beiden nur Freunde!
Eine kurze Affäre und eine Vergewaltigung durch Thorsten Fechner, der Andrea allerdings betäubt, so das diese von der Vergewaltigung nichts mitbekommt, mehr passiert dann nicht im Liebesleben der Andrea Süsskind.


Dann bekommt Lilli, die später dann eine Ausbildung im Reisebüro macht, Besuch von ihrem Vater Dr. Jakob Weidemann, in den sich Andrea sofort verliebt. Auch Jakob liebt Andrea, muss jedoch wieder zu einem Projekt ins Ausland, so dass Andrea sich von ihm trennt. Jakob kommt dann jedoch wieder in den Marienhof und Andrea geht mit ihm.
Andrea verlässt den Marienhof und arbeitet bei Jakobs Projekt als Sozialarbeiterin mit.
Das Reisebüro übernimmt Yasemin, Sülos Verwandte.
Vor kurzer Zeit kehrt Jakob alleine aus Afrika zurück. Andrea hat sich von ihm getrennt und ist dort geblieben.


Gibt es doch noch eine Rückkehr oder bleibt Andrea auf immer in Afrika?


Süßkind, Bernd †

gespielt von Theo Maalek (?-418)

 

Bernd ist zweite Mann von Andrea's Mutter. Er hat Andrea 3 Jahre lang mehrfach misshandelt und vergewaltigt. Als Andrea dieses bewusst wird und von ihrer Mutter keine Hilfe erhält, zeigt Andrea ihren Vater an. Dieser kommt damit nicht klar und stürzt sich vor den Augen seiner Tochter aus dem Fenster und stirbt.

 

Er ist Verwaltungsjurist und Marion Lindenfelser hat ihn geheiratet, damit die mittellose Familie wieder "vernünftig" dasteht. Diese Angst nutzt Bernd auch aus...

Süßkind, Kai

gespielt von Michael Hakim Meziani (2409 - 3363)

 

Kai ist der Stiefbruder von Andrea und besucht sie mit seinem Motorrad im Marienhof. Als er durch den Marienhof fährt, verursacht Trixis Hund Monster einen Unfall, wobei Kai und Trixi sich kennenlernen. Kai ist jedoch alles andere als freundlich und lässt sich sofort über Trixis Hund aus.
Ausgerechnet Kai soll der Nachmieter für Trixis Zimmer in der WG sein, da diese in Erwägung gezogen hat, mit Dr. Berger nach München zu gehen. Doch da Trixi sich noch gar nicht entschieden hat, ist sie über die Entscheidung ihrer Mitbewohner entsetzt. Sie kann Kai nicht leiden und versucht ihren Freunden den neuen Mitbewohner auszureden. Doch "Was sich liebt, das neckt sich", der Meinung sind die anderen WG-Bewohner. Und sie behalten recht: Trixi und Kai werden bald darauf ein glückliches Paar.
Viele ungeklärte Fragen bezüglich seines Vaters nehmen Kai so mit, dass er immer öfter zu alkoholischen Getränken greift und schließlich süchtig wird. Kurz darauf muss Kai auch noch erfahren, dass sein Vater Andrea vergewaltigt und sich später vor ihren Augen umgebracht hat. Kai ist enttäuscht und wütend. Trixi ist stark und hält zu ihm. Durch ihre Unterstützung besiegt Kai seine Alkoholsucht.

Trotz ihrer Liebe zu Kai entscheidet Trixi sich dazu, doch noch nach München zu gehen. Die Fernbeziehung fällt Kai nicht leicht. Die beiden beginnen, sich durch die Distanz auseinander zu leben. Als Trixi noch einmal in den Marienhof zurückkehrt, wird Kai misstrauisch und glaubt, Trixi habe eine Affäre. Trixi zeigt sich enttäuscht und reist wieder ab. Als Kai seine Vermutungen bereut und ihr hinterher reist, erwischt er Trixi mit einem anderen Mann. Kai tröstet sich mit Alkohol über seine Enttäuschung hinweg. Als Trixi von seinem Rückfall erfährt, beteuert sie, ihn nicht verlassen zu wollen, und kommt in den Marienhof. Doch Charly enttarnt sie: denn ihre Affäre in München läuft immer noch, und Trixi ist nur aus Mitleid zu Kai zurückgekehrt. Als Charly Kai dies klarmacht, trennt er sich von Trixi. Diese verabschiedet sich daraufhin endgültig und geht wieder nach München.

Als Jessy von Carlos enttäuscht wird, tröstet Kai sie und verliebt sich langsam in seine Mitbewohnerin. Lange ist er zwischen seinem besten Freund und seiner Liebe zu Jessy hin- und hergerissen, bis er Jessy seine Gefühle offenbart. Diese entdeckt kurz darauf, dass sie von Carlos betrogen wird und trennt sich. Obwohl Jessy auch etwas für Kai empfindet, erklärt sie ihm, nur Freundschaft zu wollen - was sie schon bald bitter bereut. An ihrem gemeinsamen Lieblingsplatz im Wald finden Kai und Jessy endlich zueinander.

 

Doch diese Liebe hält nicht lange und als dann Jessy aus heiterem Himmel verschwindet, macht sich Kai Sorgen, die nicht unbegründet sind. Jessy ist tot!

 

Nachdem er sich von dem Schock erholt hat, dauert es ein wenig, bis er wieder eine Frau an sich ran lässt und diese Nähe teilt er mit seiner Schülerin Pia Busch. Doch kurz vor der Hochzeit kommt es zu mehreren Streitereien, die die Beziehung nicht mehr retten können.

Pia löst schweren Herzens ihre Verlobung mit Kai. Kai will in seinem ersten Schmerz sofort nach Bielefeld. Charly trommelt schnell Kais Freunde für eine spontane Abschiedsfeier zusammen. Als Kai schon auf seinem Motorrad sitzt, taucht plötzlich Pia auf. Die beiden gehen im Guten auseinander, und Kai verlässt den Marienhof.

Süßkind, Marion

gespielt von Gabriele Methner (unbekannt)

 

Sie ist die liebliche Mutter von Andrea, eine geborene Lindenfelser. Andrea ist ihr erstes Kind mit ihrem ersten Mann Klaus. Klaus stirbt jedoch nur 3 Jahre nach Andreas Geburt.

 

Jetzt steht Marion ganz alleine da, da sie ihr Studium zur Grundschullehrerin wegen der Ehe abgebrochen hat. Ohne Ausbildung werden die kommenden zwei Jahre schwer. Da lernt sie Bernd Süsskind kennen und die beiden heiraten.

 

Marion liebt Bernd nicht, aber er kann die Familie über die Runden bringen. Aus Angst vor der Mittellosigkeit schweigt sie auch über den sexuellen Missbrauch, den ihr Mann gegenüber Andrea ausübt.

 

Erst mit dem Freitod Bernds kehrt Ruhe zwischen Andrea und Marion Süsskind ein...

Töppers, Agnetha "Netty"

gespielt von Ivonne Polizzano (3216 - 4053)

 

Netty ist die Tochter von Camilla und Frank Töppers. Davon weiss sie jedoch erst, als sie im Marienhof lebt. Auch Frank wusste lange nichts von seinem Glück....

 

Netty taucht im Marienhof auf, um ihren Vater Harry zu besuchen. Sie verschweigt ihm, dass sie arbeitslos geworden und pleite ist. Als Robby sich in Netty verliebt, spielt sie mit seinen Gefühlen und macht ihm falsche Hoffnungen. Währenddessen beginnt sie, ernsthaft etwas für Charly zu empfinden. Die beiden werden ein Paar und sind glücklich miteinander.
Nettys Welt gerät ins Wanken, als sie von Harry erfährt, dass er nicht ihr leiblicher Vater ist. Fortan sucht Netty nach ihrem richtigen Papa - unwissend, dass Frank, Harry und Kerstin diesen kennen. Erst als Netty einen Autounfall hat und dabei ihr Gedächtnis verliert, erfährt sie, dass Töppers ihr leiblicher Vater ist. Durch den Unfall erkennt sie auch die starke Liebe von Charly, denn dieser hält zu ihr, obwohl sie sich nicht an ihn erinnern kann. Durch einige Erinnerungspunkte erhält Netty schließlich wieder ihr Erinnerungsvermögen und freut sich darüber. Nun kann sie wieder glücklich mit Charly sein.
Da Toni im "Beauty Susi" kürzer tritt und später sogar kündigt, da sie Mutter werden will, wird Netty Geschäftsführerin. Doch Charly hat andere Pläne, er möchte als Rennwagen-Schrauber arbeiten und will, dass Netty mitkommt. Sie ist hin- und hergerissen, entscheidet sich dann aber für den Marienhof. Sie macht ihre Meisterprüfung und leitet das "Beauty Susi". Erst will Charly mit ihr im Marienhof bleiben, doch durch eine Intrige Lauras nimmt dieser an, dass Netty möchte, dass er seiner Leidenschaft nachgeht und so kommt es zur Diskussion. Netty lässt ihn trotz allem gehen, weil sie ihm nicht im Weg stehen will. Sie vermisst ihn sehr und hätte ihn am liebsten bei sich. Doch sie muss sich damit abfinden, schließlich hat sie ihn gehen lassen.
Als Laura in die WG zieht, hat Netty gleich ein schlechtes Gefühl bei der Sache. Sie traut ihr nicht und dies stellt sich auch als richtig heraus, denn sie ertappt Laura einige Male dabei, wie sie versucht zu intrigieren, doch keiner will ihr richtig Glauben schenken - außer Marlon, der auch der Meinung ist, dass mit Laura was nicht stimmt. Die Beiden erfahren, dass Laura all die Zeit gelogen hat und psychisch krank ist. Es stellt sich heraus, dass Laura Amelie umbringen will. Sie können diese gerade noch retten.
Nettys Vater Frank ist festgenommen worden, weil er verdächtigt wird, den Galerieeinsturz verschuldet zu haben, um Roman Sander zu ermorden. Netty ist niedergeschlagen, doch die WGler können bald beweisen, dass Laura die Schuldige ist und so kann Frank entlassen werden, worüber Netty sehr glücklich ist. Durch den Einsturz der Galerie hat Netty ihren Job verloren. Sie steht nun ohne Arbeit da. Plötzlich kommt Charly zurück. Was sie nicht weiß: er wurde gekündigt und stellt es allerdings so hin, als wolle er aus eigenem Willen im Marienhof bei ihr bleiben. Netty denkt nach und kommt zu dem Entschluss, mit Charly mitzugehen, um neue Perspektiven bezüglich ihrer Arbeit zu haben. Später erfährt sie, dass Charly gekündigt wurde und nach anfänglicher Enttäuschung, dass er sie angelogen hat, vertragen sie sich wieder und freuen sich auf ihr gemeinsames altes Leben im Marienhof.
Charly geht wieder seiner Arbeit in der Werkstatt noch, doch wie soll Netty ihr Leben weiterführen? Sie beschließt sich selbständig zu machen, was zu Beginn wenig erfolgreich ist.

 

mehr folgt...

Töppers, Alisa

Sie ist das Kind von Marie Töppers und Steve Busch und wurde in der Serie nur erwähnt, weil das Kind in Camebridge zur Welt kam.

Töppers, Annalena

gespielt von Berrit Arnold (157-3989)

 

Annalena Bergmann erscheint im Jahre 1995 im Marienhof. Die gelernte Frisörin arbeitet zunächst gleichzeitig bei Danner und als Kellnerin im "Foxi". Annalena lernt Marco Busch kennen und es kommt zu einer Affäre zwischen den beiden. Annalena schläft allerdings auch mit Frank Töppers und interessiert sich für Matthias Kruse. Als Ortrud Winkelmann mit ihrer Tochter Marie vorübergehend in Urlaub fährt, schläft Matthias mit Annalena, bezeichnet es aber als Ausrutscher. Als Heiner Schmitz von Annalena "Schutzgeld" wegen der Affäre mit Matthias erpresst, kann sie ihm mit Frank und Tom eine Falle stellen. Heiner kommt ins Gefängnis, kann aber ausbrechen und rächt sich an Annalena, indem er sie in einem Swimmingpool gefangen hält. Töppers kann sie retten und kurz darauf werden die beiden ein glückliches Paar. Töppers′ Tochter Mascha schenkt dem Paar einen Fruchtbarkeitstalismann, und plötzlich ist Töppers wieder zeugungsfähig. Als Annalena daraufhin schwanger wird, denkt Töppers, dass Annalena ihn mit Miguel betrogen habe. Doch der Irrtum wird schnell aufgedeckt und Töppers bemüht sich, Annalena zurückzugewinnen. Töppers und Annalena beschließen zu heiraten, doch während der Trauung setzen die Wehen ein und Annalena bringt den gemeinsamen Sohn Tim zur Welt.
Sie verliebt sich aber in Billi und kommt mit ihr zusammen. Später lässt sie sich von Frank scheiden, um mit Billi nach Australien auszuwandern, wobei sie ihren Sohn Frank überlässt.
Nach der Trennung von Billi lebt Annalena in Düsseldorf. Ihr Geld wird aber knapp, also kehrt sie in den Marienhof zurück und eröffnet im "M+P" einen Kosmetikstand. Sie wird mit dem Chef des Supermarktes, Thorsten Fechner, glücklich und findet in Jenny und Eun-Hi gute Freundinnen.
Aber ihre Gefühle für Frank flammen wieder auf, sie kommt erneut mit ihm zusammen und zieht bei ihm ein. Doch auch der Neuversuch scheitert: Annalena trifft den attraktiven Maurice, der sie überredet, zusammen mit ihm in sein Heimatland Frankreich zu gehen. Der Abschied von Frank fällt Annalena nicht leicht, aber immerhin einigen die beiden sich darauf, dass Annalena Tim mit nach Frankreich nehmen darf.

 

mehr folgt...

Töppers, Camilla

gespielt von Martina Maurer (3341 - 3459)

 

Sie ist die Mutter von Netty und klärt die Vaterschaft von Netty auf. Denn in der bestimmten Nacht hat sie sowohl mit Frank als auch mit Harry Sex. Es geschah auf einer Karnevalsparty und Frank wusste nicht, dass er mit Harrys Freundin Sex hat... Als Camilla das aufklärt, bricht nicht nur für Netty die Welt zusammen. Zwischen den Brüdern kracht es gewaltig...

Töppers, Eun-Hi

gespielt von Celia Kim (1210 - 2441)

 

Eun-Hi ist die dritte Ehefrau (nach Livia und Annalena) von Frank.

 

Die hübsche Koreanerin Eun-Hi, gennant Kim, lernt Frank Töppers kennen und lieben, als dieser ein Kindermädchen sucht. Aus kulturellen Gründen muss sie bei ihrer Familie stark darum kämpfen, Töppers heiraten zu dürfen. Sie darf es dann aber, beginnt zu studieren und kümmert sich nebenbei noch um das "Mascha′s" und Franks Sohn Timmi. Eun-Hi wird schwanger und muss gleichzeitig eine finanzielle Krise mit Töppers bewältigen.
Ihre Beziehung mit Frank übersteht auch ihren Seitensprung mit Carlos. Weil Eun-Hi jedoch herausfindet, dass Frank heimlich seiner Ex-Frau Annalena Geld geliehen hat, zieht sie zu Andrea und hat erneut eine kurze Affäre mit Carlos. Als Töppers sich wieder in Annalena verliebt, trennt er sich von Eun-Hi.
Später verliebt sie sich in Nils und kommt mit ihm zusammen, merkt allerdings auch sofort, dass ihre Freundin Andrea ebenfalls nicht uninteressiert an Nils ist. Sie überlässt Nils ihrer Freundin Andrea, bleibt aber weiterhin mit ihr befreundet. Als ihre beste Freundin Valerie den Marienhof verlässt, kehrt Sülo nach 4 Jahren in den Marienhof zurück und zieht in Valeries Zimmer in Andreas WG. Beide verlieben sich ineinander und nach einem längeren Hin und Her werden die beiden ein Paar.
Doch das Glück währt nicht lange: Sülo geht mit Regina fremd. Als Sülo sich wegen Regina von ihr trennen will, wird Eun-Hi rasend eifersüchtig und geht mit einem Messer auf ihre Konkurrentin los. Weil Sülo sich zwischen die beiden Frauen stellt, verletzt Eun-Hi versehentlich ihn mit dem Messer. Eun-Hi ist schockiert und schleicht sich heimlich zu Sülo ins Krankenhaus, um ihn um Verzeihung zu bitten. Danach wird sie festgenommen und landet im Gefängnis.

Töppers, Frank

gespielt von Wolfgang Seidenberg (291 - 4053)

 

Frank wird am 17. September 1960 im Kölner Stadtteil Nippes geboren. Seine Eltern sind Eva und Friedrich Töppers. Jedoch stirbt seine geliebte Mutter Eva schon früh. Tante Mathilde „Tilli“, die selber keine Familie hatte, übernimmt die Mutterrolle, da Vater Friedrich als Spengler sehr eingespannt ist und in der Erziehung eher streng ist.


Sein Opa Fritz stirbt als Frank 26 ist (geboren am 13.06.1924/gestorben 05.10.1986).


Franks Lebensweg war schon in Kinderzeiten geplant, erst macht er seine Hauptschule zu Ende, dann eine Lehre und nach erfolgreicher Beendigung seiner Lehre die Übernahme des väterlichen Betriebes.
Jedoch findet Frank darin nicht den Gefallen und geht nach seiner Schule erst einmal auf Reisen und zwar mit dem Rucksack. Jedoch vermisst der Urkölner sein Viertel, den Marienhof, und kehrt dorthin zurück, um seine Lehre als Heizungs- & Sanitär-Installateur zu machen und erfolgreich abzuschließen.
Danach steigt er bei seinem Vater in den Betrieb ein, was allerdings nicht wirklich gelingt, weil der Vater nicht von der Arbeit loskommt und seinen Sohn nicht als Nachfolger sehen mag. Das geschieht erst, als der Vater einen Herzinfarkt erleidet.


Frank führt den Sanitärbetrieb sehr gut, denn der Laden läuft besser als gedacht. Er nimmt mehr Aufträge an, als er selber bewältigen kann, doch mit seiner fröhlichen, optimistischen und meist auch schlagfertigen Art besänftigt er seine Kunden immer wieder. Er ist auch offen für neue Wege und ein sehr guter bzw. hilfsbereiter Mensch.
Für seine Freunde hat er immer einen guten Ratschlag parat, der sich auch meist als richtig erweist.
Wichtig für ihn sind neben seiner Arbeit auch der Fußball (1. FC Köln) und der Karneval. Er ist eben ein richtiger Kölner…


Seine erste Liebe findet er mit 14 Jahren in der Bäckertochter von nebenan. Etwa jedes halbes Jahr lernt er wieder eine neue Liebe kennen, die aber alle nicht von langer Dauer sind, bis Annalena Bergmann in sein Leben tritt und Töppers alles versucht um die Liebe der Frau zu gewinnen, was ihm auch mit einer ungewöhnlichen Aktion gelingt. Denn er leiht sich einen Bagger, steigt in die Schaufel, die mit dutzenden Rosen gefüllt ist und klopft an ihr Fenster. Übergibt die ROTEN ROSEN und hat Annalena für sich gewonnen. Mit ihr bekommt er auch seinen Sohn Tim, genannt Timmi.
Seine bisher nicht bekannte Tochter Mascha Gellert taucht dann aus heiterem Himmel auf und möchte hier bleiben. Eifersüchtig reagiert dann Töppers auf Maschas ersten festen Freund Phlipp Wolfengruber. Schwieriger wird er mit Franks Ex, Livia Gellert, die ist ziemlich schwierig und hat in der Wahrnehmung einige Probleme. Es war schwierig, sie loszuwerden.
Nach Trennung von Annalena trifft er die Südkoreanerin Eun-Hi Kim, die er heiratet und einige Zeit glücklich zusammenlebt. Doch sie hat psychische Probleme, als sie sieht, dass Annalena und Frank sich wieder nahe kommen und dreht fast durch.


Tante Tilli, die gestorben ist, stellt einige Bedingungen, damit Timmi sein Erbe auch bekommt. So müssen die beiden einen Tangokurs oder ein Lebens-foto-album anfertigen. Dabei kommen die beiden sich wieder näher und werden wieder ein Paar, was allerdings nicht lange anhält. Denn Annalena betrügt ihr Bärchen, wie sie Frank liebevoll nennt, mit dem Franzosen Maurice. Mittlerweile lebt Annalena und auch der gemeinsame Sohn Timmi bei Maurice in Südfrankreich.
Nach einem Hauseinsturz, an seinem Geburtstag, wo er Lisa Busch näher kennen lernt, steht er erst einmal vor dem Nichts. Alles ist verloren, doch de Freunde helfen ihm. Er hat ein neues zu Hause und kommt mit Dr. Lisa Busch zusammen, was Lisas Kinder nicht so toll finden und versuchen die beiden schnell wieder auseinander zu bringen. Was ihnen auch gelingt, als Robert, Lisas Ex, auftaucht. Die Kinder schaffen es, dass Robert, also ihr Vater, wieder mit Lisa zusammen kommt. Doch als sie merken, wie Robert Lisa wieder betrügt, sehen sie ein, dass sie einen Fehler gemacht haben und machen guten Wind für die neuen Anfang. Frank und Lisa kommen sich dann wirklich wieder näher und entschließen sich einen Neuanfang zu starten. Mittlerweile ist Frank zu Lisa und deren Kindern Steve und Pia gezogen und alles scheint gut zu laufen.


Frank hat auch die Schließung des Kinos im Marienhof verhindert, wo er sich als Lokalpolitiker entwickelt hat.


Seine Freunde können sich auf ihn verlassen, was auch Stefano, der von seinem Bruder Luigi betrogen wurde, merkt. Er verzichtet auf viel Geld.
Frank hilft auch bei der Ehekrise der Maldinis, was Stefano auch gut tut, doch dieser kann sich einfach nicht von seiner Geliebten losreißen.
In seiner Familie (der von Lisa) entwickelt sich Steve nicht mehr normal, er baut Mist und wird auf 200 Sozialstunden verklagt, diese muss er in einer Umweltgruppe ableisten. Doch diese als Umweltverein getarnte Gruppe sind Rechtsradikale, doch Steve fühlt sich dort so wohl, dass er sich denen anschließt. Denn er fühlt sich alleine, von seinen Freunden im Stich gelassen, so ist er für diese Gruppe ein leichter Fang. Frank steht Lisa in dieser Situation bei und die beiden heiraten trotz der Rückkehr von Robert und Annalena.
Lisa und Frank sind glücklich, doch dann kommt Franks Bruder Harry Töppers mit seiner Freundin Kerstin Adler und den beiden Kindern Marie Adler und Netty Töppers in den Marienhof und eröffnen die Pension Adler. Doch Frank und Harry können sich nicht riechen, da sich Harry vom Krankenbett des Vaters verdrückt und Frank alleine gelassen hat. Auch Vermittlungsversuche von Lisa und Kerstin schlagen fehl. Dann fordert Harry auch noch sein „Erbe“ und Lisa zahlt Harry hinter Franks Rücken 10.000 Euro. Damit scheint alles geklärt zu sein und einer Versöhnung dürfte nichts im Wege stehen. Und tatsächlich bekommen beide Brüder von Lisas und Kerstins Aktion nichts mit und es kommt zur Versöhnung und einem gemeinsamen Weihnachtsessen!
Frank geht dann nach Griechenland um dort Geld zu verdienen und der Firma damit zu helfen. Als er wieder kommt, ist schon wieder Krach im Haus. Denn Harry hat herausgefunden, dass nicht Frank sondern Kerstin und Lisa ihm sein "Erbe" bezahlt haben und er will das Geld von Frank fordern. Doch Kerstin kann ihn besinnen und beruhigen, so dass er gerade zu Frank gehen will und das Erbe nicht will. Doch Lisa klärt gerade Frank auf.
Erst am Grabe des Vaters versöhnen sich die beiden Brüder.
Neue Spannung entsteht, als Camilla sagt, dass Harry nicht der leibliche Vater von Netty ist. Es stellt sich heraus, dass ausgerechnet Frank der Vater ist. Nach langem Versteckspiel können sich Vater und Tochter kennenlernen. Doch Harry ist sehr enttäuscht und entlädt seine Wut bei Frank im Laden.

Doch beide können doch noch Frieden schließen.

 

Die Ehe von Lisa und Frank läuft super und auch eine kleine Krise, weil beide Ex-Partner in den Marienhof kommen, kann der Liebe nicht schaden. Zum 50. Geburtstag kommen nämlich mit Annalena seine Ex-Frau und beide Kinder Tim und Mascha in den Marienhof. Frank weiß davon nichts und es kommt fast soweit, dass sich alle verpassen. Nur eine Motoradpanne schafft es dennoch, dass die Party stattfinden kann.

 

Tim und Annalena bleiben vorerst im Marienhof und das freut Frank natürlich. Auf einem Männerausflug verletzt sich jedoch Tim, doch er erholt sich auch wieder. Annalena geht auf ein Schiff und arbeitet dort einige Monate, doch Tim bleibt bei seinem Vater im Marienhof.

 

Es wird viel passieren…

Töppers, Harald "Harry"

gespielt von Sebastian Reusse (3202 - 3715)

 

Harald "Harry" ist der Bruder von Frank und kommt mit seiner Familie in den Marienhof. Doch er kommt ein paar Folgen später ins Stadtviertel, da er noch im Knast sitzt. Seine Frau Kerstin und die Kinder Marie und Netty führen die Pension Adler im Marienhof.

 

Als Harry aus dem Knast kommt...



Töppers, Kerstin

gespielt von Maike Billitis (3194 - 3827)

 

Sie ist die Frau von Harry Töppers und führt die Pension Adler im Marienhof. Sie hat ein gemeinsames Kind mit ihm, nämlich Marie. Die Patchworkfamilie ist mit Netty komplett...

Töppers, Marie

gespielt von Katharina Woschek (3194 - 3827)

 

Marie ist die Kind von Kerstin und Harry Töppers...

Tante Tilli

gespielt von Manuela Riva (645 - 1288)

 

Nach dem Tod von Franks Mutter kümmert sich Tante Tilli um Frank. Sie ist so eine Art "Ersatzmutter" für Frank.

 

Sie ist der wichtigste Mensch in Franks Leben und kommt immer mal wieder zu Besuch und stellt alles auf den Kopf. Auch die junge Familie mit Annalena und Tim wird von ihr "ungefragt" umsorgt, was zu Spannungen zwischen den beiden Frauen sorgt...

 

Als Tante Tilli auf einem Berg tot umfällt hinterlässt sie Frank und Annalena ein Testament, welches nur in Kraft tritt, wenn beide einen Tanzkurs in Paris machen... Da beide aber kein Paar mehr sind, was Tante Tilli weiss, plant sie hiermit die Vereinigung der beiden, was ihr auch gelingt.

Töppers, Tim "Timmy"

gespielt von von Nicolas Loibl (750-3104) und Timothy Raschdorf (3871-4053)

 

Tim kommt während der Hochzeit von Annalena und Frank zur Welt und sorgt dafür, dass die Trauung nachgeholt werden muss.

 

Er wächst in einer behüteten Familie auf, die leider nicht lange hält und somit verlässt Tim mit seiner Mutter Annalena mehrfach den Marienhof und ist allerdings jetzt wieder bei seinem Vater. Denn Annalena bringt zum 50. Geburtstag von Frank Tim mit und merkt, dass sich beide vermissen und endlich mehr Zeit zusammen verbringen müssen.

 

Sie geht auf ein Schiff, um dort zu arbeiten und Tim lernt seinen Vater besser kennen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten funktioniert das auch richtig gut. Selbst mit Franks neuer Frau Lisa Busch kommt er mittlerweile gut klar.

 

Tim ist gerade in der Pubatät und erlebt viele Dinge das erste Mal...

aktualisiert am:

08.12.2016

Fakten -> Alle Folgen -> 1992

Fakten -> Alle Folgen -> 1993

 

Autogrammadresse(n)

Marienhof Fakten

Der Marienhof ist eine Familienserie, die vom 01. Oktober 1992 bis zum 15. Juni 2011 ausgestrahlt wurde.

 

In den 4053 Episoden wurden 27 Ehen geschlossen, 14 Kinder geboren und es sind 50 Rollen gestorben. Auch viele Gäste und Tiere spielten in der Serie mit.

 

Die ersten 169 Folgen wurden Dienstags und Donnerstags als Weekly ausgestrahlt. Erst ab Folge 170 wurde die Serie zur Daily Soap und kam Werktags jeweils um 18.25 Uhr im Ersten.

 

Auf dieser Seite bekommst Du u.a. folgende Infos: Alle Folgen, viele FotosInterviews, Rollenvorstellungen, Fanartikel.