Rollen A - D

Behrens, Carolina

"Bild: ARD/Jo Bischoff"

gespielt von: unklar (1993-2399), Luzia & Pheline Meister (2400-2884), Lucia Thomas (2885-3685) und Valentina Pahde (3784-4053)

 

Carolina ist die Tochter von Sandra Behrens und Carlos Garcia.

 

Sie wächst zunächst im Marienhof bei ihren Eltern auf, doch als sie sich trennen lebt sie bei Sandra. Als Carolina Asthma bekommt und den Marienhof verlassen muss, entscheidet sich Sandra mit ihrem Freund Dr. Jokob Weidemann mit Carolina nach Schweden auszuwandern.

 

Doch das Asthma bessert sich und als Carolina im Marienhof zu Besuch ist, merkt sie, dass sie lieber wieder Marienhof leben will. Denn sie hat sich in Leo verliebt.

 

Carolina kann ihre Mutter überzeugen, dass sie bei ihrem Vater Carlos bleiben darf. Nach kurzer Zeit verlässt Sandra wieder das Stadtviertel, weil sie sich mit Jakob ausgesöhnt hat, doch Caro bleibt im Stadtviertel.

 

Zwischen ihr und Leo kommt es zu einer Beziehung und auch mit ihm erlebt sie ihr erstes Mal. Beim ersten Mal vergessen beide die Kerzen auszumachen und es entsteht ein kleiner Schaden, welche beide versuchen unsichtbar zu machen. Doch Carlos kommt dahinter...

 

Caro hat sich bei einem Modelwettbewerb angemeldet, bei welchem sie stürzt. Doch eine Agentur hat ihr Auftritt doch gefallen und sie kommt auf der Cover eines Magazins. Doch das Foto wurde technisch verändert und sie entschließt sich Carolina ihre Nase zu operieren. Dafür klaut sie Ruth Horvaths Versichertenkarte, doch Carlos kann den "Skandaldoktor" gerade noch von der OP abhalten. Er macht seiner Tochter klar, dass sie auch ohne diese OP die schönste für ihn ist!

 

Gerade hat sich alles um die OP geklärt, da erwischt Caro ihren Freund Leo mit einer anderen im Bett. Daraufhin hat Caro einen Asthmaanfall und landet im Krankenhaus. Dort kümmert sich Tarek sehr um Caro. Beide freunden sich an.

Behrens, Gerhard

"Bild: ARD/R.M. Reiter"

gespielt von Manfred Trilling (194-196) und Matthias Rimpler (269-319)


Gerhard ist Sandras erster Mann, der sie in den Marienhof begleitet, doch nach nur wenigen Tagen das Stadtviertel wieder verlässt.

 

Doch nach kurzer Zeit kommt er wieder, weil er sich mit der Trennung nicht angefunden hat und er bedroht Sandra und fesselt sie in ihrer Wohnung. In letzter Minute wird Sandra gerettet und Gerhard kommt ins Gefängnis.

Behrens, Sandra

"Bild: ARD/R.M. Reiter"

gespielt von Nicole Belstler-Boettcher (194-3193)

 

Sandra kommt als neue Lehrerin ans EKG und unterrichtet Mathe und Physik. In ihrem Beruf ist sie engagiert, aber auch chaotisch. Ihr Schüler Simon verliebt sich sofort in sie. Sandra lässt sich zunächst auf ihn ein, trennt sich jedoch aus Angst um ihren Job von ihm und hat stattdessen eine Affäre mit dem damaligen Schuldirektor Wolfgang. Als Charlotte den Marienhof verlässt, übernimmt Sandra deren Wohnung. Prompt erscheint Sandras Ex-Mann Gerhard im Marienhof: er versucht, Sandra umzubringen und will es wie einen gemeinsamen Selbstmord aussehen lassen. Sandra kann in letzter Sekunde gerettet werden.

Auf einer Klassenfahrt verliebt sie sich in ihren Kollegen Matthias und landet mit ihm im Bett - doch Matthias ist eigentlich an Ortrud vergeben. Sandra möchte deshalb eigentlich lieber auf ihn verzichten, doch die beiden können nicht voneinander lassen und haben schließlich eine heimliche Affäre, weshalb Ortrud sich dann sogar von Matthias trennt.
Sandra merkt jedoch, dass Matthias′ Herz Ortrud gehört und geht deshalb für einige Monate nach Rom.

Nach ihrer Rückkehr ist Matthias Single, so dass die beiden nochmal eine Beziehung anfangen. Doch auch dieser Versuch scheitert. Sandra und Matthias bleiben jedoch sehr gute Freunde und gehen vertraut miteinander um.

Einige Zeit darauf verliebt sich erneut ein Schüler in Sandra: Lennard, Thorstens Bruder. Er versucht Sandra zu betäuben, um sie für sich zu gewinnen. Doch sein Plan schlägt fehl und Sandra ist wütend. Aus Rache beschuldigt Lennard sie der sexuellen Belästigung. Doch Sandra siegt letztendlich und wird Lennard wieder los.

Nach einem Brand nimmt Sandra Carlos in ihrer Wohnung auf. Die beiden mögen sich von Anfang an sehr, doch es dauert eine Zeit, bis sie endlich ein glückliches Paar werden.
Als Kim Probleme mit ihrem Mann Frank hat, flüchtet sie in die Arme von Carlos, und Carlos geht prompt darauf ein. Sandra trennt sich von ihm und beginnt ein Techtelmechtel mit dem neuen Arzt Dr. Berger.

Die wahre Liebe sucht sie jedoch weiterhin und gibt deshalb eine Annonce in der Zeitung auf. Ausgerechnet Carlos antwortet nichtsahnend darauf. Sandra wird in der Zwischenzeit klar, dass sie nur Carlos möchte. Doch es scheint zunächst nicht viel Hoffnung auf eine Wiedervereinigung zu geben. Erst Dominik und Sandras alter Kumpel Ayman schaffen es, Sandra und Carlos gleichzeitig vor eine Konzerthalle zu locken. Die beiden finden endlich wieder zueinander.

Als Carlos Ex-Frau Anita im Marienhof auftaucht, wird Sandra eifersüchtig. Doch Anita unterstützt Carlos erfolgreich dabei, die Beziehung zu retten.

Sandra ist glücklich mit Carlos und bringt wenig später eine gemeinsame Tochter zur Welt, die kleine Carolina.
Das Glück des Paares wird zerstört, als Carlos Drogen untergejubelt werden und er prompt koksabhängig wird. In dieser Situation taucht auch noch Sandras ehemalige Studienkollegin Sabine auf und gibt vor, Sandras Beziehung retten zu wollen. In Wahrheit versucht sie jedoch, Carlos gegen seinen Willen zu verführen und zeigt ihn danach wegen Vergewaltigung an. Dies bringt die Liebe von Sandra und Carlos endgültig zum Scheitern. Sandra wird zu einer chaotischen, aber dennoch liebenswerten alleinerziehenden Mutter.

Durch seine Sucht wird Carlos ein anderer Mensch. Sandra will ihm Carolina nicht mehr überlassen, doch Carlos besteht darauf, seine Tochter zu sehen. In einem Sorgerechtsstreit kämpfen die beiden gegeneinander an. Doch ihr Krieg scheint sich negativ auf die Gesundheit von Carolina auszuwirken: das Mädchen wird krank. Der Tochter zuliebe begraben Sandra und Carlos ihr Kriegsbeil.

Von da an führen die beiden eine halbwegs normale Freundschaft und geraten lediglich wegen ihrer unterschiedlichen Erziehungsmethoden aneinander. Sandra hat nur eine kurze Affäre mit Raul, Carlos hat wieder eine neue Freundin: Luna-Marie.
Doch so ganz kann Sandra sich nicht von Carlos lösen - als Carlos sie noch einmal küsst, beginnt Sandra sich zu fragen, ob sie noch etwas für ihn empfindet. Carlos jedoch erklärt ihr hinterher, er habe sich mit dem Kuss nur über seine gescheiterte Liebe zu Luna-Marie hinweg getröstet. Sandra ist empört, kann Carlos aber verzeihen.

Als Dr. Jakob Weidemann in den Marienhof kommt, merkt Sandra schnell, dass dieser Mann ihr gefällt. Doch auch Susi ist hinter Jakob her. Erst nach längerer Zeit und einem Rosenkrieg mit Constanze kann Sandra Jakob für sich gewinnen.
Doch dann nimmt Sandras Leben eine überraschende Wendung: als sie Jessy im Streit einen Schubs gibt, fällt diese unglücklich hin. Der Sturz kostet Jessy das Leben. Von nun an versucht die verzweifelte Sandra gemeinsam mit Jakob zu vertuschen, dass Jessy nicht mehr lebt.

 

Nachdem sich alles aufgeklärt hat und die Polizei nicht den Sturz als Todesursache angegeben hat, verlässt Sandra wegen des Asthmas ihrer Tochter Carolina mit Jakob den Marienhof nach Schweden.

 

Von dort kehrt sie noch einmal kurz zurück und verlässt nach der Versöhnung mit Jakob das Viertel. Doch Carolina bleibt bei Carlos im Marienhof.

Berger, Carola

gespielt von Wookie Mayer (2202-2217)

 

Carola ist die Mutter von Marlon. Doch viel Kontakt hat seine Mutter nicht mit ihrem Sohn. Sie lebt in London und hat dort ein geregeltes Einkommen und eine neue Familie.

 

Marlons Mutter kommt zweimal in den Marienhof, um bei Jochen (Marlons Vater und Carolas Ex) vorzufühlen, ob wieder etwas laufen kann. Und sie versucht einen Keil zwischen die beiden Männer zu treiben, was ihr einmal fast gelingt. Doch Jochen und Marlon verstehen sich so gut, dass sie doch keine Chance hat...



Berger, Elfriede

gespielt von Evelyn Palek (8-87)

 

Erst seit einigen Wochen betreibt Elfriede Berger die Wäscherei im Marienhof. Als alleinstehende Mutter hat sie es nicht immer ganz leicht. Mit der kleinen Tochter Stefanie gibt es wenig Schwierigkeiten. Größere Kopfzerbrechen bereitet ihr der problematische Sohn Ronny, der seine eigenen Wege geht.

 

Elfriede ist eine ruhige und sensible Frau, der man selten anmerkt, dass sie etwsa bedrückt. Sie hat gelernt, sich auf sich selbst zu verlassen.

 

Allerdings gesteht sie sich manchmal ein, dass sie einen Mann an ihrer Seite vermisst. Als sie Hannes Voss als Aushilfe einstellt, entsteht zwischen den beiden mehr als eine Arbeitsbeziehung. Das gefällt Ronny nicht. Mit Stefanie kommt Hannes jedoch gut klar.

 

Mit Hannes verlassen Elfriede und Stefanie in Folge 87 den Marienhof.



Berger, Dr. Jochen

gespielt von Andreas Jung (1709-3678)

 

Jochen übernimmt die Praxis von Dr. Westermeier und ist ein erfolgreicher Arzt. Es dauert eine Zeit lang, bis er sich einigermaßen mit seinem Sohn Marlon versteht, denn es gibt immer wieder Missverständnisse und noch dazu haben sich beide in Jochens Arzthelferin Hannah verliebt. Doch Hannah ist anderweitig vergeben.
Nach einigen Flirts verliebt Jochen sich in seine Patientin Jenny und die beiden werden ein Paar. Als Inge ihre Wohnung verkauft, zieht Jenny mit Maxi und Nicole bei Jochen ein. Als Sülo wieder auftaucht und viel Zeit mit Jenny verbringt, wird Berger eifersüchtig. Nach einiger Zeit ist das Glück der beiden wieder komplett und die beiden beschließen glücklich, zu heiraten. Doch überraschend taucht Jochens Ex-Frau Carola im Marienhof auf und bringt das Leben der Bergers ganz schön durcheinander, weil sie Jochen zurück erobern möchte. Marlon hält zu seiner Mutter, was ihm Streit mit Jochen einbringt. Doch kurz darauf durchschaut Marlon, dass Carola Jochen mit gemeinen Intrigen und Lügen zurückholen wollte. So verschwindet Carola zur Freude aller wieder aus dem Leben der Bergers.
Schon bald erhält Jochen ein gutes Angebot aus München: für die ganze Familie ist klar, dass sie nun den Marienhof verlassen werden. Nur Marlon weigert sich, schließlich wohnen seine Freunde hier. Jochen kann das nur schwer akzeptieren und traut seinem Sohn nicht zu, auf eigenen Beinen zu stehen. Doch als Jochen weiß, dass Marlon bei Fechner und Lilli einziehen kann, ist er beruhigt, versöhnt sich mit seinem Sohn und reist ab.
Fünf Jahre später kehrt Jochen für einen Kurzbesuch in den Marienhof zurück, da sein Sohn Marlon ihn um finanzielle Unterstützung bittet.

Berger, Marlon

gespielt von Simon-Paul Wagner (1480-4053)

 

Marlon ist am 19.09.1984 als Kind von Dr. Jochen und Carola Berger geboren worden. Als sich seine Eltern trennten, war Marlon gerade einmal zehn Jahre alt. Da seine Mutter ins Ausland ging, blieb er bei seinem Vater.

 

Dr. Jochen Berger war der Arzt im Marienhof, der jetzt in München mit seiner neuen Frau Jenny und dessen Kindern lebt.
Mit seinem Vater versteht sich Marlon relativ gut, die Harmonie wird nur kurz gestört, als sich Marlon und Jochen in die gleiche Frau verlieben.
Carola lebt in London, mit der hat er jetzt wieder einen guten Kontakt. Früher war das anders, da sie Jochen damals betrogen hat und aus heiterem Himmel verlassen hatte.

 

Marlons Mutter taucht kurz nach Sophies Tod im Marienhof auf, enttäuscht Marlon allerdings so, dass er sie nie wieder sehen will. Carola schafft es auch nach einem kurzen bösen Spiel nicht, dass sich Jochen und Jenny endgültig trennen. Die beiden raffen sich wieder zusammen und Carola verschwindet so schnell, wie sie auch gekommen ist...


Marlon hat früher leidenschaftlich gesurft und geboxt. Gesurft hat er vor seiner Zeit im Marienhof. Das Boxen hat er im Marienhof gemacht. Sein Trainer war damals Melle. Doch mit diesem hat er nicht mehr verstanden und wurde von ihm verarscht.

 

Sein bester Freund, mit dem er über alles sprechen kann und mit dem er auch viel Quatsch macht, ist Dino Maldini, der Sohn von den Besitzern des Wilden Manns, der Gaststätte des Marienhofs. Doch dieser ist, wie sein letzter bester Freund, Sven Port, nicht mehr in Marienhof. Dino lebt in Griechenland mit seiner Annika und ihrer Mutter. Sven ist Arzt und ist nun in Göttingen.
Dino und Marlon haben schon so einiges angestellt, wie zum Beispiel Zauberbowle gemacht oder verbotene Partys im Wilden Mann. Alles ging schief, aber die beiden haben immer wieder neue Ideen, die immer für Spass und Unterhaltung sorgen.

 

Ein kleiner Flirt mit dem van der Looh Schwestern, das erste Mal mit Trixi, die aber nichts für ihn empfindet, mehr war da bis vor kurzem nicht bei ihm. Aber über eine Schulaufgabe lernte er seine erste grosse Liebe kennen. Sophie war die Apothekertochter im Marienhof.
Die beiden hatten sich gesucht und gefunden, es dauerte allerdings einige Zeit, bis Marlon zu ihr stand. Über lange Zeit sah es so aus, als hätte er Glück in der Liebe, aber aus heiterem Himmel stirbt Sophie, weil sie sich mit Tabletten so cool machen wollte, wie Marlons Verehrerin.


Nach langer Trauer lernt Marlon Dinos Schwester Toni auf Rügen neu kennen und hat eine kurze Liebesbeziehung mit ihr, allerdings erkennen beide, dass sie noch zu sehr an ihren alten Beziehungen hängen und beenden alles.

 

Aber plötzlich tritt Lilli ins Leben von Marlon und Dino und die beiden sind unsterblich in sie verliebt. Es kommt zu einigen Duellen. Nach langem Hin und Her kann sich Lilli nicht entscheiden und trennt sich von beiden. Doch sie liebt Marlon, nur das weiss er nicht! Dino weiss von Annika dann, dass Lilli Marlon liebt. Annika und Dino schaffen es trotz der in Lilli verliebten Kati, dass die beiden zusammenkommen. Kati hat es verhindern wollen, weil sie selber in Lilli liebt war, aber Lilli hat ihr klar gemacht, dass sie Marlon liebt! Die beiden sprechen auf einer Skitour dann endlich miteinander und gestehen sich ihre Liebe! Nachdem Marlons Vater den Marienhof verlässt, zieht er zu Lilli und zu Lillis Onkel Thorsten. Alles scheint perfekt, doch eines Tages treffen die beiden beim joggen auf eine junge Strassenmusikerin und Marlon lässt diese nicht kalt...

 

Marlon ist fasziniert von Sina, wie das Straßenmusikerin heisst, er macht mit ihr eine Homestory und gibt damit Sinas Karriere einen gewaltigen Schub. Sina und Marlon kommen sich nach und nach immer näher und schlafen dann auf Sinas Party zusammen. Zwar hat Marlon ein wenig zu viel getrunken, aber die beiden machen es auf der Couch. Marlon beginnt zu begreifen, was er getan hat, aber Lilli kann es ihm erst nicht verzeihen. Es ist aus, Marlon ist wieder solo, doch er beginnt um Lilli zu kämpfen und gewinnt sie nach langem Kampf wieder zurück.
Marlon schreibt für die Jugendzeitschrift Youngsters. Die Story von Sina schreibt er auch für dieses Blatt. Nebenbei muss er seinen Zivildienst machen. Diesen macht er im Krankenhaus von Sven, dem er versucht klarzumachen, dass Schwester Simone nichts für ihn ist, aber Marlons Rat wird nicht gehört...


In der schwersten Stunde steht er Lilli und Thorsten bei, als Thorstens Mutter Renate stirbt. Renate stirbt bei ihnen zu Hause, weil Thorsten seine Mutter über alles liebt und nicht will, dass sie im Krankenhaus oder Altenheim stirbt.

Marlon schreibt auch Horoskope für eine Zeitung, was von Thorsten bemerkt wird. Dieser versucht dann die Horoskope von Susi zu fälschen, damit diese wieder mit ihm zusammen kommt.


Marlon erhält einen Auftrag von Youngsters in London. Lilli will mit und mit ihm ein wenig Urlaub machen. Doch durch Lillis Naivität wird Marlon sehr sauer und es kommt zu einem heftigen Streit. Marlon möchte, dass Lilli sich endlich Gedanken darüber macht was sie mit ihrem Leben anfangen will. Ob studieren oder Ausbildung... Aber Lilli möchte viel lieber eine Familie gründen, was Marlon zwar schön findet, aber den Zeitpunkt findet er nicht gerade passend, denn er baut sich gerade erst eine berufliche Perspektive auf und kann daher noch keine Familie ernähren.

 

Lilli gründet einen Babysitterservice und wird dadurch in ihrem Babywunsch noch weiter bestärkt. Toni wäscht Lilli den Kopf und will diese nicht decken, wenn sie ihren Plan Marlon einfach vor vollendete Tatsachen stellen will, ausführt. Marlon bemerkt, dass es zwischen den Freundinnen Streit gibt und Toni kann nicht mehr schweigen und es gibt ein für Marlon klärendes Gespräch. Marlon erfährt von Lillis Plan und ist entsetzt, dass diese heimlich die Pille absetzen will. Der Streit eskaliert und Marlon und Lilli trennen sich bzw. Marlon zieht auch aus.

 

Lilli macht ein Praktikum in Yasemins Reisebüro und Marlon will ihr wieder näher kommen und bucht daher einen Londonflug bei ihr. Doch Lilli überschätzt sich und macht einen Fehler bei der Buchung und schmeißt beleidigt das Praktikum. Doch sie merkt, dass ihr die Arbeit dort Spass gemacht hat und sie kämpft gleich an zwei Fronten um die zweite Chance: Praktikum und bei Marlon. Lilli gelingt es bei Yasemin ihre Berufsausbildung zu bekommen und bei Marlon ihre Chance zu bekommen. Marlon und Lilli erwartet nach ihrer Beziehungspause eine Überraschung: Lillis Vater kehrt ohne Andrea in den Marienhof zurück...

 

Lilli und Marlon sind wieder ein glückliches Paar, doch dann treffen sie auf einen von der Abschiebung bedrohten Ausländer, der sich in der Schule versteckt. Baschirou, wie dieser heisst, wird auch beim zweiten Asylantrag abgewiesen, so gibt es nur noch eine Chance: Er muss heiraten. Lilli will dieses „Opfer" eingehen und ihn heiraten, was beide auch tun, doch Thorsten verrät diese Scheinehe. Marlon erträgt es, jedoch leidet er unter der neuen Situation. Als Lilli und Baschirou dann auch noch in eine eigene Wohnung ziehen müssen, reicht es Marlon. Denn er bekommt mit, dass Lilli und sein Freund Baschirou sich näher kommen. Lilli trennt sich dann von Marlon, dass macht ihn so wütend, dass er die beiden beim Ausländeramt verrät. Baschirou muss Deutschland innerhalb von vier Wochen verlassen. In dieser Phase schlafen Lilli und Baschirou miteinander.

 

Lilli sagt Marlon, dass sie nur wieder zusammen kommen können, wenn er die Anzeige zurücknimmt, was Marlon auch macht, denn er will unbedingt wieder mit Lilli zusammen sein, doch diese hat innerlich mit ihm abgeschlossen und will mit Baschirou ein neues Leben beginnen. Da kommt eins und eins zusammen und Yasemin hat ein Jobangebot für Lilli in Berlin, welches Lilli dazu nutzt mit Baschirou den Marienhof zu verlassen, was nicht nur Marlon, sondern auch ihr Onkel Thorsten und Vater Jakob sehr bedauern.

 

Marlon ist nun also wieder solo, was macht er jetzt? Verlässt er auch das Viertel oder möchte er noch weiter bleiben, denn alle Menschen, die wichtig für ihn sind, sind mit Lillis Wegzug nicht mehr da. Sein Vater ist in München, seine Mutter ist weiterhin im Ausland, sein bester Freund Sven Port in Heidelberg, seine ehemalige Freundin Lilli und sein Freund Baschirou in Berlin.
Marlon kommt nach mehrmonatiger Weltreise in den Marienhof zurück und hat gleich einen Autounfall. Bei diesem verliert er sein Gedächtnis und lernt die Tochter des Mannes kennen, der ihn angefahren hat. Marlon verliebt sich in Amelie Verhaag. Nach langem Hin und Her und einigen Intrigen von Amelies Stiefbruder David, trennen sich die beiden. Doch die Gefühle beiderseits lassen die Liebe neu entfalten und seither sind beide glücklich zusammen, bis Marlon anfängt zu lügen...


Marlon hat einen Job beim Kölner Kurier und will seiner Chefin imponieren, was er allerdings verschweigt ist, dass er sein Diplom noch nicht hat. Darauf bauen sich immer mehr Lügen auf, die dann noch einer langen Zeit wie ein Kartenhaus zusammenfallen. Denn seine Chefin weit er ein, doch die will dann Sex, was Marlon nicht möchte... Seine Freundin geht dann auf Distanz und Marlon geht erst einmal zu seiner Mutter.

Marlon kehrt in den Marienhof zurück und erkämpft die Liebe von Amelie zurück. Beide ziehen in die WG. Alles scheint glücklich, als beide heiraten. Doch niemand weiss, dass Amelie schwer krank ist. Diese nimmt das Jobangebot aus Bangladesh an, wo beide ihre Hochzeitsreise unternommen hatten. Von der Jobreise kommt sie jedoch nicht lebend zurück. Marlon verliert die zweite Freundin und zerbricht. Seine Frau stirbt an einem Hirntumor.

Nach einigen Wochen und tiefer Trauer findet Marlon langsam wieder zurück ins Leben. Er zieht aus der WG aus, um nicht an den Ort des Glückes erinnert zu werden und wohnt seither in der Pension Adler.

Nach Amelies Tot läuft lange nichts mehr mit Frauen, doch eine Affäre mit Frieda ändert das... und Plötzlich ist sein bester Freund Dino Maldini auch wieder im Marienhof. Es ist gleich wieder die alte Vertrautheit zu merken, doch Dino hat sich verändert und das fällt auch Marlon auf. Er ist für Klarheit und macht das seinem besten Freund auch klar!

 

Beide verlieben sich wieder in die gleiche Frau, doch am Ende bekommt weder Dino noch Marlon diese. Doch dann trifft Marlon auf Frederiks Schwester Lee. Es ist Liebe auf den ersten Blick, doch Lee ist noch mit Tobi Kuczinski zusammen. Doch Marlon und Lee nähern sich immer mehr an und kommen zusammen.

 

Marlon verlässt mit ihr den Marienhof, um sie besser kennen zu lernen...

Berger, Ronald "Ronny"

gespielt von Ygal Gleim (8-170)


Der 16-jährige Ronny läßt sich von niemanden vorschreiben, was er zu tun oder zu lassen hat. Meistens trägt er eine schwarze Lederjacke und zerrissene Jeans.

 

Hinter seiner coolen, lässigen Art verbirgt sich allerdings ein verletzbarer Charakter: Der Umzug von der Großstadt in den Marienhof macht ihm immer noch schwer zu schaffen. Er sehnt sich zurück nach seiner alten Hochhausclique. Von einigen dieser eher zwielichtigen Typen bekommt er hin und wieder noch Besuch, was seine Mutter gar nicht gerne sieht. Aber ihr gelingt es nicht, Ronnys Vertrauen zu gewinnen. Widerwillig hilft er ihr zeitweise in der Wäscherei aus. Mit seiner kleinen Schwester Stefanie hingegen verbindet ihn ein enges Verhältnis.



Berger, Stefanie

gespielt von Victoria Fast (8-87)

 

Im Gegensatz zu Ronny ist die 7-jährige Stefanie ein braves Kind, dass ihrer Mutter kaum Sorgen macht. Sie hängt sehr an ihrem großen Bruder, der ihr Vorbild ist. Wenn er etwas angestellt hat, ergreift sie stets Partei für ihn.

 

Die kleine Stefanie ist oft alleine, da ihre Mutter den ganzen Tag arbeitet. Dann leistet ihr das kleine Meerschweinchen Floppy Gesellschaft.

 

Als ihre Mutter mit Hannes Voss eine Aushilfe einstellt und sich dort mehr entwickelt, freut sich Stefanie, denn sie kommt mit Hannes sehr gut klar. Mit ihrer Mutter und Hannes verlässt sie in Folge 87 den Marienhof.



Berisi, Fariba

gespielt von Ramona Lutz (3983-3990)

 

Sie ist die jüngste Schwester von Tarek und ist vom Tod des Bruders so schockiert, dass sie nicht mehr spricht. Die Mutter bittet Tarek sich ein paar Tage um seine Schwester zu kümmern, was dieser natürlich gerne macht. Nach und nach schaffen es die WG Bewohner ihr Vertrauen zu gewinnen!

 

Hund Teddy schafft es jedoch, die Blockade zu lösen. Da sie Teddy so lieb gewonnen hat, nimmt sie ihn mit in den Iran.

Berisi, Laaya

gespielt von Marjan Massoudi (3935 - 3940)

 

Sie ist die Mutter von Tarek, die im Iran lebt und mit ihm per Videotelefonie spricht. Im Marienhof war sie nie zu Besuch.

Berisi, Tarek

gespielt von Tuna Ünal (3735 - 4053)

 

folgt noch

Dettmer, Dorothea

gespielt von Alexandra Riechert (180-380)

 

Dorothea ist die Ehefrau von Friedrich Dettmer. Die geborene Habermas lernt Friedrich an der Kölner Uni kennen und für beide ist es Liebe auf den ersten Blick. Nach der Hochzeit und der Geburt ihres Sohnes Ulrich scheint alles gut zu laufen.

 

Als das Kind 1968 zur Welt kommt und im jugendlichen Alter verstirbt, ist das der erste Schicksalschlag in der Ehe. Ulrich hat sinen Eltern schon lange Ärger gemacht, weil er Drogen verkauft hat, schließlich verkaufte er diese auch an Friedrichs Schule.

 

Dorothea kommt genauso wenig mit dem Tod des Kindes klar. Als sich die Lage wenigstens eingependelt hat, trifft die Familie der nächste Schlag, der die Beziehung auch nicht mehr retten kann.

 

Denn Dorothea erkrankt am Grünen Star und erblindet innerhalb kurzer Zeit. Friedrich umsorgt sie, wo er nur kann und geht seiner Frau damit auf die Nerven, weil sie eigenständig sein möchte. Doch die Ehe ist zu Ende, beide lassen sich scheiden...

 

Nach der Trennung verlässt Dorothea, die wieder sehen kann, den Marienhof.

Dettmer, Friedrich

gespielt von Gert Burkhard (29-178) und Gerd-Udo Feller (179-3156)

 

Am 15. November 1944 kam Friedrich in Darmstadt zur Welt. Er ist der älteste Sohn von Hedwig und Klaus Dettmer, die beide ihre Wurzeln als Lehrer haben, denn schon Friedrichs Urgroßvater war als Lehrer tätig.


Friedrich selber war ein guter und ehrgeiziger Schüler, für den sein Traumjob immer die Schauspielerei war, doch um dem Ärger mit den Eltern aus dem Wege zu gehen, machte er erst einmal ein Studium zum Lehrberuf. Er entschied sich für die Fächer Geschichte, Latein und Politik. Doch nebenbei auch noch für Altgriechisch und Philosophie.
Je länger er unterrichtet, desto mehr macht ihm sein Job Spass und daher bleibt er in diesem Beruf und lässt die Schauspielerei sein.


Friedrich hat am Anfang einen schweren Stand am Erich-Kästner-Gymnasium, weil die Schüler seine alten Lehrmethoden und Verhalten nicht so mögen. Denn Dettmer ist streng, konservativ und wenig aufgeschlossen für neue Ideen der Schüler oder ähnliches, doch er öffnet sich dann nach und nach und so steigt auch die Beliebtheit unter den Schülern.


Friedrich ist ein ruhiger Mensch, auch sein Liebesleben verläuft sehr ruhig. An der Kölner Uni lernt er Dorothea Habermas kennen und sagt sich „Die oder keine“ und hat Glück, dass auch Dorothea so empfindet. Nach Hochzeit und Geburt des einzigen Kindes scheint alles super zu laufen.
Doch Ulrichs Geburt 1968 trügt der Schein, denn Ulrich stirbt im jugendlichen Alter. Nachdem er lange Jahre Friedrich großen Kummer gemacht hat und in schlechte Gesellschaften geraten ist, handelt er sogar an Friedrichs Schule, wo er auch Schüler ist, mit Drogen.


Lange Zeit kommen die beiden nicht über den Tod ihres einzigen Kindes nicht hinweg. Doch dann trifft der nächste Schickschlag direkt ins Mark. Denn Dorothea erkrankt am Grünen Star und erblindet innerhalb kurzer Zeit. Friedrich umsorgt Dorothea wo er nur kann und geht seiner Frau damit auf die Nerven, weil sie eigenständig sein möchte. Doch die Ehe ist zu Ende, bald läuft die Scheidung. Als die Trennung beschlossene Sache ist, lernt er Corinna Kuczinski kennen und lieben.


Alles fängt ganz harmlos an, denn Corinna verursacht einen Schaden an Friedrichs Auto, den sie gerne abarbeiten würde, weil die Familie knapp bei Kasse ist. Sie katalogisiert seine Bücher. Die beiden kommen sich näher und Corinna entscheidet sich gegen ihren Mann und für Dettmer, was die Kinder von Corinna nicht verstehen können. Als Kalle, der Ehemann Corinnas, stirbt, ist er für die Familie da und er entwickelt sich auch in der Schule immer mehr als Sympathieträger in der Schule. Das erkennen dann auch Corinnas Kinder, die ihn dann auch akzeptieren und mögen.
Als sie Natalie kennen lernen und dann auch adoptieren, scheint alles gut zu sein. Doch das Glück ist Friedrich wieder nicht lange treu, denn Natalie verbrennt. Sie konnte nicht mehr ins Leben zurückgeholt werden.


Nur die Zeit spielt nicht für die beiden, die sich dann wieder scheiden lassen, wodurch Dettmer das Trinken anfängt. Doch diese Phase ist kurz, so dass er wieder auf die richtige Fahrspur findet und sich zusammen reißt.
Nach Corinna dauert es ziemlich lange bis er und Inge Busch ein Paar werden, die nach langem Zögern doch zueinander finden. Bis heute sind die beiden zusammen.
Die beiden erleben einiges zusammen, wie zum Beispiel eine Diät. Denn Inge will dass Friedrich ein wenig gesunder lebt, was ihm allerdings nicht gefällt. So versucht er, hinter Inges Rücken sich der Rohkost zu wieder setzen. Natürlich erfährt Inge davon.
Das Leben läuft sehr gut, bis Moritz Petsch die Schule gewaltsam überfällt und Constanze Riemer sowie Pia Busch gefangen hält. Friedrich macht sich Vorwürfe, weil Pia ihn mehrfach gewarnt hat und er diese Warnungen nicht ernst genommen hat. Durch seinen Einsatz kommen alle mit dem Schrecken davon und nur er wird durch einen Schuss verletzt. Doch Friedrich reicht seine Frühpension ein…
Durch diese Pension entstehen Störungen in der Beziehung, diese pendeln sich doch wieder ein und es sieht alles ziemlich gut aus, doch dann will Friedrich noch etwas erleben, was Inge nicht verstehen kann! Überhastet verlässt Dettmer den Marienhof und geht mit Susi auf Weltreise!


Gerd Udo Feller hat 13 Jahre im Marienhof den Friedrich Dettmer gespielt! Nach 3000 Folgen verlieren wir eine Rolle, die den Marienhof geprägt hat! Diesen Schritt bedauere ich, und ich möchte mich auf diesem Wege bei Gerd für seine großartige Arbeit bedanken! Machs gut und man weiß nie, vielleicht kommt er als Friedrich von seiner Weltreise wieder, was ich sehr begrüßen würde!

Dettmer, Ulrich †

gespielt von Mario Liberatore (26-36)

 

Ulrich ist der Sohn von Dorothea und Friedrich Dettmer und ist kein einfaches Kind. Er gerät in der Serie in schwierigkeiten und konsumiert Drogen. Er verkauft diese auch am Erich-Kästner-Gymnasium und stirbt in Folge 36.

aktualisiert am:

08.12.2016

Fakten -> Alle Folgen -> 1992

Fakten -> Alle Folgen -> 1993

 

Autogrammadresse(n)

Marienhof Fakten

Der Marienhof ist eine Familienserie, die vom 01. Oktober 1992 bis zum 15. Juni 2011 ausgestrahlt wurde.

 

In den 4053 Episoden wurden 27 Ehen geschlossen, 14 Kinder geboren und es sind 50 Rollen gestorben. Auch viele Gäste und Tiere spielten in der Serie mit.

 

Die ersten 169 Folgen wurden Dienstags und Donnerstags als Weekly ausgestrahlt. Erst ab Folge 170 wurde die Serie zur Daily Soap und kam Werktags jeweils um 18.25 Uhr im Ersten.

 

Auf dieser Seite bekommst Du u.a. folgende Infos: Alle Folgen, viele FotosInterviews, Rollenvorstellungen, Fanartikel.